6. Brandenburgische Landesgartenschau 2019

Bewerbersuche für die 6. Brandenburgische Landesgartenschau 2019 startet

Interessierte Stadtoberhäupter und Stadtverordnete sollten sich diesen Termin im Kalender bereits heute rot anstreichen: Mit der Veröffentlichung im Amtsblatt für Brandenburg in der Ausgabe vom 8. Oktober beginnt in wenigen Tagen die Kandidatenwahl für die 6. Brandenburgische Landesgartenschau (LAGA) im Jahr 2019.

Städte "mit zentralörtlicher Funktion, einem guten Stand in der städtebaulichen Entwicklung und den finanziellen Voraussetzungen für die Vorbereitung und Durchführung einer Landesgartenschau", wie es in der Bekanntmachung für das Interessenbekundungsverfahren heißt, können sich bis zum 28. November über das Anforderungsprofil für die Ausrichtung der Gartenschau sowie über das weitere Bewerbungsverfahren informieren und ihre Bewerbung anzeigen.

Bis zum 19. Januar 2015 wird auf der Grundlage der Interessenbekundungen durch die "Interministerielle Arbeitsgruppe LAGA 2019" als Jury ein Vorschlag für die Landesregierung erarbeitet, wer zur Abgabe einer qualifizierten Bewerbung aufgefordert wird. Federführend ist das Brandenburger Infrastruktur- und Agrarministerium (Auslober) unter Beteiligung von Vertretern weiterer Landesministerien, des Städte- und Gemeindebunds sowie des Vereins zur Förderung von Landesgartenschauen im Land Brandenburg.

Gastgeberin der 5. Brandenburgischen LAGA im Jahr 2013 war die Stadt Prenzlau.

Weiterführende Informationen:

Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg
Henning-von-Tresckow-Straße 2 - 8
Referat 31
14467 Potsdam

Dr. Harald Hoppe; Mail: harald.hoppe@mil.brandenburg.de, Telefon: 0331/ 866 88 60
Antje Schröder; Mail: antje.schroeder@mil.brandenburg.de, Telefon: 0331/ 866 88 64

Quelle: Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg