Bautzener Essensversorgung für Kitas und Schulen wird neu ausgeschrieben

Neuausschreibung beim Bautzener Schul- und Kita-Essen die vom Unternehmen Sodexo beliefert wurden noch in diesem Jahr

Die Essensversorgung für zahlreiche Kitas und Schulen in städtischer Trägerschaft muss noch in diesem Jahr neu ausgeschrieben werden. Dies gilt für alle Einrichtungen, die vom Unternehmen Sodexo beliefert werden.

Das Unternehmen Sodexo hat mit Schreiben vom 10. September 2014 den bestehenden Vertrag für die Essensversorgung in den städtischen Kitas sowie den Grund- und Oberschulen gekündigt. Diese Kündigung ist außerordentlich und gilt mit dem Ablauf des 31. Dezember 2014. Begründet wurde die Kündigung mit dem "...Inkrafttreten des gesetzlichen Mindestlohnes zum 01.01.2015 nach Inkrafttreten des Gesetzes zum 16.08.2014". Weiter begründet Sodexo, dass diese neue gesetzliche Regelung "...ein Festhalten an den bisherigen Bedingungen und damit der Vertragserfüllung nicht zumutbar macht".

Der Vertrag zwischen Stadt und Sodexo war erst am 1. August 2014 unterzeichnet worden. Geplant war eine Dauer von 2 Jahren mit einer einjährigen Verlängerungsoption für die Stadt Bautzen. Infolge der Kündigung von Sodexo wird die Stadt Bautzen die Essensversorgung für die hiervon betroffenen Einrichtungen neu ausschreiben, damit die Essensversorgung ab Januar 2015 nahtlos weiter gewährleistet werden kann. Einen konkreten Zeitplan gibt es heute noch nicht, die Stadt wird ihn spätestens Ende September festgelegt haben. Der Ablauf soll analog der letzten Ausschreibung erfolgen. Das bedeutet eine beratende Mitwirkung von Einrichtungen/Eltern, wobei die Entscheidung selbst die Stadt trifft.

Die seit dem 1. September 2014 durch den Anbieter Viventus sichergestellte Essensversorgung im Philip-Melanchthon- sowie im Schiller-Gymnasium ist von der Neuausschreibung nicht betroffen.

Quelle: Stadtverwaltung Bautzen / Amt für Pressearbeit und Stadtmarketing