14. Mittelstandstag Oberlausitz in Bautzen

14. Mittelstandstag Oberlausitz

Mittelstandstag Oberlausitz (MiTag) am 18.9.2014 im Großen Haus des Theaters Bautzen

Der 14. Mittelstandstag Oberlausitz gastiert zum 7. Male im Großen Haus des Theaters Bautzen. Die Zusammenarbeit von Mittelstand und Theater seit dem Jahre 2000, steht geradezu exemplarisch für die Entwicklung der weichen Standortfaktoren.

Aktuell verunsichern die politischen Krisen und die aktuellen Wahlergebnisse die Unternehmer in der Oberlausitz. Nach der Urlaubsphase verschlechtert sich vor allem im Dienstleistungsbereich die Stimmung, auch wenn das in den wirtschaftlichen Zahlen so nicht abzulesen ist. Ertragswachstum vermelden nur noch wenige Unternehmen.
Das ist das Ergebnis von Gesprächen des BVMW-Oberlausitz die gerade in Vorbereitung auf den Mittelstandstag erfolgten, bilanziert der für die Oberlausitz zuständige BVMW-Geschäftsführer Wilfried Rosenberg.

Der oberlausitzer Mittelstand ist besser aufgestellt als je zuvor, aber über weiteres Wachstum entscheidet, mit welcher Qualität die Unternehmen geführt werden. Mitarbeiter erfolgreich machen zu können, ist die große Herausforderung für die nächste Zukunft.

Deshalb sind die 5 Workshops und 8 Vorträge thematisch darauf ausgerichtet und sollen auch dem Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen-Gymnasien und Hochschulen neue Impulse geben.

Die hohe Flexibilität des Mittelstandes ist mit den demografischen Entwicklungen erneut gefordert. Nachdem im vergangenen Jahr der Mittelstandstag unter die Dachmarke "Bautzener Unternehmertage" gestellt war, sind die 6 Initiatoren BVMW, IHK, Kreishandwerkerschaft Bautzen, Landkreis Bautzen, Marketing-Gesellschaft Oberlausitz und Arbeitsagentur Bautzen mit neuem Logo in diesem Jahr einen eigenen Weg gegangen.

Download: Faltblatt zum Mittelstandstag Oberlausitz

Hinterrund zum Mittelstandstag Oberlausitz

Der MiTag ist eine branchenübergreifende Konferenz der Unternehmen der Region, die auch die Partner aus der Politik, Industrie, der staatlichen und kommunalen Betriebe, der Wissenschaft, der Bildung (Gymnasien), der Medien, der staatlichen Einrichtungen und der Kultur einbezieht. Er dient somit als Treffpunkt wichtiger Entscheidungsträger der Region und versteht sich als als Netzwerkstatt.

Der MiTag am 18.09.2014 wird mit differenzierten Angeboten ein Maximum an praktischen Informationen für die Führungsarbeit im Unternehmen und viele neue Kontakte bieten, sowie der Verstärkung der Beziehungsnetze im Wirtschaftsraum Oberlausitz/Dresden dienen. Zum 13. MiTag 2013 kamen 268 Teilnehmer ins Theater Bautzen, 2014 sollen es noch mehr werden!

Der MiTag bietet Unternehmern an, Angebote der Kommunikation, der Präsentation und Information im Interesse der eigenen Wertschöpfung zu nutzen und diese mitzugestalten, um noch intensiver die Chancen des regionalen Wirtschaftskreislaufes auszuloten, die Netzwerkarbeit zu qualifizieren und Erfahrungen bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle auszutauschen.

Der MiTag bietet viel Raum für persönlichen Gespräche und die Möglichkeit Unternehmen/Einrichtungen in verschiedener Form zu präsentieren. Die Netzwerkstatt der Netzwerke bündelt, zeigt Trends auf und kann gemeinsame Positionen als Handlungsrichtungen des MiTag formulieren. Auch bestehende Netzwerke sind aufgefordert diese Plattform zu nutzen, um mit anderen Netzwerken in Erfahrungsaustausch zu treten oder auch neue Partner zu gewinnen. Wir setzen auf Wachstum durch Zusammenarbeit!

Ein Netzwerk organisiert MiTag

Der MiTag ist eine Wirtschaftsinitiative, die von den Initiatoren: BVMW-Oberlausitz, Landkreis Bautzen, Agentur für Arbeit, IHK Geschäftsstelle Bautzen, Kreishandwerkerschaft Bautzen und der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz getragen wird. Im ProgrammBeirat, zu dem auch die Hauptsponsoren und die BVMW-UnternehmerBeiräte gehören, wird das Konzept beraten und beschlossen, welches vom Org-Team aus 6 Unternehmen unter Leitung des BVMW-Oberlausitz umgesetzt wird.

Quelle: BVMW-Oberlausitz