Gewerbeanmeldungen in Brandenburg gestiegen

Anstieg bei den Gewerbeanmeldungen im Land Brandenburg im 1. Halbjahr 2014

Im ersten Halbjahr 2014 wurden fast 9 600 Gewerbe in den Brandenburger Wirtschaftsämtern angemeldet, damit wurde das Vorjahresergebnis um 2,1 Prozent übertroffen. Die Gewerbeabmeldungen sanken im Berichtszeitraum um 0,5 Prozent auf 9 000 Fälle.

Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg weiter mitteilt, gab es die meisten Bewegungen in den ersten sechs Monaten des Jahres im Wirtschaftsbereich "Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen" (2 000 An- und 2 200 Abmeldungen), gefolgt vom Baugewerbe (1 500 An- und 1 300 Abmeldungen). Im Bereich "Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen" wurden 1 400 Anmeldungen und fast 1 200 Abmeldungen festgestellt.

Gewerbeanzeigen

Im Land Brandenburg wurden 78,4 Prozent der angemeldeten Betriebe neu gegründet und 80,8 Prozent der abgemeldeten Betriebe haben sich aufgelöst. Jedes dritte der 7 600 Einzelunternehmen wurde von einer Existenzgründerin angemeldet. Bei den 7 200 abgemeldeten Unternehmen dieser Rechtsform lag der Frauenanteil ebenfalls bei gut einem Drittel.

Für einen Zuzug in den Wirtschaftsraum Brandenburg haben sich im Berichtszeitraum 1 516 Unternehmen (+2,2 Prozent) entschieden. Die Zahl der Abwanderungen in ein anderes Bundesland sank um 7,8 Prozent auf 1 147 Betriebe.

Gewerbean- und -abmeldungen in Brandenburg seit dem 1. Halbjahr 2013

Gewerbeanmeldungen in Brandenburg

Über das Datenangebot des Bereiches Gewerbeanzeigen informiert: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg