Startseite » Nachrichten » Erfolgreiche Berufsausbildung in LDS

Erfolgreiche Berufsausbildung in LDS

Teilnehmer des diesjährigen Kochwettbewerbs aus LDS und Wolsztyn

Dahme-Spreewald feiert 20 Jahre Berufsausbildung im Oberstufenzentrumdes Landkreises

Mit einer Festveranstaltung feierten Lehrer und Schüler, ehemalige Weggefährten sowie zahlreiche Gäste aus Schule, Politik, Wirtschaft, Verwaltung und aus dem polnischen Partnerlandkreis Wolzsyn am Montag in Königs Wusterhausen das zwanzigjährige Jubiläum des Oberstufenzentrums.

Seit nunmehr zwei Jahrzehnten ist das Oberstufenzentrum fester Bestandteil in der Bildungslandschaft des Landkreises Dahme-Spreewald.
Etwa 10.000 Schülerinnen und Schüler wurden seit Bestehen der Einrichtung hier auf das Berufsleben vorbereitet.
Sowohl Schulleiter Klaus-Ulrich Tölpe als auch Landrat Stephan Loge nahmen das Jubiläum zum Anlass, um auf die Entwicklung der Schule zurück zu blicken.
Nach der Fusion der drei Altkreise Königs Wusterhausen, Lübben und Luckau zum Landkreis Dahme-Spreewald wurde auch das Angebot der beruflichen Bildung neu strukturiert. Am 1. September 1994 nahm das Oberstufenzentrum Dahme-Spreewald seinen Betrieb auf. Es ist eine berufliche Schule, in der mehrere Bildungsgänge unter einem Dach zusammengefasst sind. Im OSZ Dahme-Spreewald gibt es den Bildungsgang der Berufsschule, der Berufsfachschule, der Fachoberschule und des Beruflichen Gymnasiums.

Das OSZ hat Standorte in Lübben, Königs Wusterhausen und Schönefeld.
Etwa 16 Millionen Euro hat der Landkreis Dahme-Spreewald seit Bestehen des OSZ für die bauliche, räumliche und fachliche Ausstattung an allen drei Standorten investiert.
"Der 20-jährige Weg war spannend. Lasten des Schulalltages gab es und gibt es immer noch viele", resümierte Tölpe. Er lobte sein engagiertes, kompetentes Kollegenteam und die langjährige gute Zusammenarbeit mit dem staatlichen Schulamt in Wünsdorf und dem Landkreis als Schulträger. "Wir hatten als OSZ nie das Gefühl, das fünfte Rad am Wagen zu sein", so Tölpe. Besonders stolz sei er auf den engen Kontakt zwischen dem OSZ und der regionalen Wirtschaft.
Inzwischen würden mehr als 800 Betriebe auf der OSZ- Kontaktliste stehen.
Landrat Loge leitete sein Grußwort mit dem Zitat von Friedrich Nietzsche ein "Der Beruf ist das Rückgrat des Lebens" und unterstrich damit die Bedeutung der Schule. "Nicht nur der inhaltliche Teil des Schulbetriebes, der maßgeblich von den Lehrkräften und der Schulleitung geprägt wird, sondern auch die baulichen Voraussetzungen für den Unterrichtsbetrieb, für die der Landkreis als Schulträger verantwortlich ist, haben im Ergebnis der Entwicklung eine sehr gute Qualität erreicht", schätzte er ein.

Der Neubau des Schulgebäudes am Standort Lübben als Ersatz für den alten "OSZ-Würfel" am Beethovenweg und für die Schulstandorte in Luckau und Görlsdorf war die erste bedeutende bauliche Investition in den OSZ-Schulbetrieb. Dem folgte die Sanierung des Schulgebäudes, die Neugestaltung der Außenanlagen und die Einrichtung der Kfz-Lernwerkstatt am Standort Schönefeld. Die Sanierung des Schulgebäudes in Königs Wusterhausen bildete mit dem Neubau der OSZ-Sporthalle, der Neuerrichtung der Außensportanlagen und der Gestaltung der schulischen Außenanalegen den Abschluss eines umfangreichen Sanierungs- und Rekonstruktionsprogramms, das aus Landesfördermitteln und Eigenkapital des Landkreises finanziert wurde.

Heute werden am OSZ Dahme-Spreewald 1180 Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Bildungsgängen von 58 Lehrkräften unterrichtet. Seit dem Beginn des Schuljahres 2014/15 sind sowohl die Fachoberschule als auch das Berufliche Gymnasium um die Fachrichtung "Sozialwesen" erweitert worden.

Eine Bildpräsentation veranschaulichte die einzelnen Entwicklungsstufen der beruflichen Bildungseinrichtung, erinnerte an ehemalige Kolleginnen und Kollegen und an Höhepunkte im Leben der Schule. Für einen feierlichen musikalischen Rahmen sorgte das Flötenensemble der musikbetonten Oberschule "Paul Dessau" aus Zeuthen. Anschließend servierten die OSZ- Kochmannschaften aus Dahme-Spreewald und dem polnischen Partnerkreis Wolsztyn die Ergebnisse des Kochwettbewerbs und begeisterten die Gäste mit leckeren Kochkreationen.

BU: Teilnehmer des diesjährigen Kochwettbewerbs aus LDS und Wolsztyn

Quelle: Landkreis Dahme-Spreewald

Firma o. Unterkunft kostenfrei eintragen

Tags:
Ausbildung, Beruf, Dahme-Spreewald
Datum:
Mittwoch, 3. September 2014, 12:16 Uhr
Kommentare zu "Erfolgreiche Berufsausbildung in LDS"
Weihnachtsmärkte in der Lausitz
NachrichtensucheNachrichten durchsuchen
Wohnbaugesellschaft Vetschau mbH & Co. KG

Wohnbaugesellschaft Vetschau mbH & Co. KG*

Vetschau/Spreewald - Die WGV - Wohnbaugesellschaft Vetschau mbH & Co. KG - bietet Ihnen vielseitigen Wohnraum, der Gemütlichkeit und hohe Wohnqualität in den eigenen vier Wänden...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag

Das könnte Sie auch interessieren.

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:56
Richtfest Integrationswerkstatt Lauchhammer

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:43
Mehr Erwerbstätige in Berlin und Brandenburg

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 14:26
Grundstückspreise in Dahme-Spreewald steigen

Dienstag, 12. Dezember 2017, 14:14
Rückkehrerbörse in Zittau

Freitag, 8. Dezember 2017, 10:48
Asklepios Fachklinikum Lübben besteikt

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 10:29
Rückkehrer-Tag in Weißwasser

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 08:57
Tarifabschluss für Gebäudereiniger-Handwerk

Freitag, 1. Dezember 2017, 09:28
Brandenburger Ausbildungsjahres 2016/17

Donnerstag, 30. November 2017, 13:47
Arbeitsmarkt November 2017 in Spree-Neiße

Donnerstag, 30. November 2017, 12:01
Brandenburger Arbeitsmarkt November 2017