Startseite » Nachrichten » Demonstration gegen Agrarindustrie

Demonstration gegen Agrarindustrie

Auch der NABU hat es satt - Demonstration gegen Agrarindustrie am 31. August 2014 in Potsdam

Demonstration gegen Agrarindustrie Das Wort "Industrieproduktion" trifft recht gut, was wir allgemein als Fleischproduktion bezeichnen: Hühner, die zu Tausenden zusammengedrängt in einer künstlich beleuchteten Halle aufwachsen und auf Grund der schlechten Haltungsbedingungen natürliche Verhaltensweisen wie Laufen, Scharren, sich Ausruhen oder sich Pflegen ablegen müssen.

Doch das Industriehuhn ist nur eines von vielen Beispielen für industrielle Produktionsbedingungen in der Landwirtschaft.

Im Rahmen der Kampagne "Meine Landwirtschaft" fordern Gegner der immer stärker werdenden Agrarindustrie in Brandenburg deshalb mit einer Demonstration am 31. August 2014 zu einer Agrarwende auf. VerbraucherInnen und ErzeugerInnen treffen sich um 13 Uhr am Potsdamer Hauptbahnhof.

Vom 3. bis 5. September 2014 findet in Potsdam die halbjährliche Agrarministerkonferenz statt. Um noch vor diesem Termin und der Wahl des brandenburgischen Landtags auf die Missstände aufmerksam zu machen, soll am 31. August 2014 mit Traktoren, Plakaten und vor allem durch viele Demonstrierende ein Zeichen gegen die bisherigen Bedingungen für Tiere, Umwelt und Landwirte gesetzt werden.

Mit der Parole "Wir haben es satt!" haben im Juni bereits mehr als 1000 Menschen gegen eine Schweinemastanlage in Haßleben protestiert. Unter dem gleichen Motto besteht nun auch in der Brandenburger Landeshauptstadt Gelegenheit, für eine umwelt- und tierfreundliche Landwirtschaft zu demonstrieren.

Nach einer Kundgebung an der Babelsberger Straße am Hauptbahnhof geht die Demonstration durch die Potsdamer Innenstadt zum Luisenplatz. Dort endet der Umzug um 14 Uhr mit einer Abschlusskundgebung. Agrarpolitische Sprecher werden in diesem Zusammenhang den Standpunkt der Umwelt- und Naturschutzverbände zur aktuellen Situation in der Landwirtschaft präsentieren.

Für musikalische Unterhaltung und kulinarische Versorgung ist gesorgt.

Der NABU Brandenburg ruft seine Mitglieder und Freunde auf, gemeinsam mit anderen VerbraucherInnen und ErzeugerInnen für eine tier-, menschen- und umweltfreundliche Landwirtschaftspolitik auf die Straße zu gehen: 31. August 2014, 13 Uhr, Hauptbahnhof Potsdam (Babelsberger Str.)

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.wir-haben-es-satt.de/start/home/

Quelle: NABU Brandenburg

Firma o. Unterkunft kostenfrei eintragen

Tags:
Agrarindustrie, Brandenburg, Demonstration, Landwirtschaft
Datum:
Freitag, 22. August 2014, 09:27 Uhr
Kommentare zu "Demonstration gegen Agrarindustrie"
Weihnachtsmärkte in der Lausitz
NachrichtensucheNachrichten durchsuchen
Rechtanwältin Martina Kühne

Rechtanwältin Martina Kühne*

Vetschau/Spreewald - Die Rechtsanwaltskanzlei Martina Kühne in Vetschau/ Spreewald ist Ihr Ansprechpartner in den Bereichen Strafrecht, Familienrecht, allgemeines Zivilrecht...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag

Das könnte Sie auch interessieren.

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:56
Richtfest Integrationswerkstatt Lauchhammer

Freitag, 15. Dezember 2017, 09:26
Russland kehrt zur Grünen Woche zurück

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 14:02
Bombardier erhält Auftrag für FLEXITY-Straßenbahnen

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:30
Sternmärsche: Protest gegen Tagebauschäden

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:08
Siemens und Bombardier-Mitarbeiter erhalten Unterstützung von Görlitzer Kirchen

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 09:50
4 Jahre Kost-Nix-Laden in Cottbus

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 15:09
ASG und CIT auf polnischer Industriekonferenz

Freitag, 1. Dezember 2017, 12:23
Siemens / Bombardier: Aktueller Stand in Görlitz

Freitag, 1. Dezember 2017, 09:32
Spreewald-MARKT® auf der Grünen Woche 2018

Mittwoch, 29. November 2017, 11:58
Innovationszentrum Moderne Industrie Cottbus wird weiter gefördert