Broschüre zum Energiekonzept der Stadt Senftenberg erschienen

Leitlinien für umweltschonende Energieversorgung in Senftenberg für jedermann nachlesbar

In diesen Tagen ist die Broschüre "Energiekonzept - Leitbild Energetische Zukunft Senftenberg 2030" erschienen. Sie präsentiert in zusammengefasster Form den Inhalt des komplexen Energiekonzeptes der Stadt Senftenberg. Interessierte können die Broschüre im Rathaus erhalten", berichtet Bürgermeister Andreas Fredrich.

Die Broschüre zeigt neben den bisherigen Energiebilanzen auch die Potentiale auf und gibt Handlungsempfehlungen für die Zukunft. Vier Handlungsfelder: Wärme, Strom, Mobilität und Kommunikation werden genauer betrachtet.

Die Stadt Senftenberg hat gemeinsam mit ihren Partnern im Rahmen der RENplus-Förderung des Landes Brandenburg in den Jahren 2012 und 2013 ein kommunales Energiekonzept erstellt. Grundlage hierfür war ein Beschluss der Stadtverordnetenversammlung aus dem Jahr 2011.

Zur Erarbeitung des Energiekonzeptes hatte sich eine Steuerungsgruppe gebildet, die sich regelmäßig zu Beratungen und Abstimmungen traf. Mitglieder waren neben Stadtverordneten Vertreter der Stadtwerke, der BTU Cottbus-Senftenberg sowie der Stadt Senftenberg und das mit der Erstellung des Energiekonzeptes beauftragte Büro.

"Unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Energiekonzeptes hat die Stadt Leitlinien für eine umweltschonende Energieversorgung der nahen Zukunft beschlossen und beteiligt sich damit gleichzeitig an der Umsetzung zentraler klimapolitischer Ziele. Es geht mit dem Energiekonzept um die Entwicklung und Umsetzung einer mittelfristigen, bis 2030 reichenden Strategie zur energetischen Stadtentwicklung", erläutert Bürgermeister Andreas Fredrich.

In der Stadtverordnetenversammlung am 4. Dezember 2013 wurden die Leitlinien zum "Kommunalen Energiekonzept der Stadt Senftenberg 2030" beschlossen.

Quelle: PM der Stadtverwaltung Senftenberg