Senftenbergs Bürgermeister vor Ort in Unternehmen

Unternehmensentwicklung im Blick der Senftenberger Verwaltungsspitze

Am 13. August 2014 besuchte Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich zusammen mit Wirtschaftsförderer Frank Neubert drei weitere Senftenberger Unternehmen. Dieses Mal führte die Besuchsroute von der Maler Wilde GmbH über das Unternehmen ALB Dohnt GmbH bis nach Kleinkoschen zum Unternehmen STS Scan Truck Service GmbH.

Der Handwerksbetrieb Maler Wilde GmbH feierte vor wenigen Wochen bereits das 20. Betriebsjubiläum in Senftenberg. Zur Feier gab es statt Blumen und Geschenken 3718,88 Euro Spenden für krebskranke Kinder im Thiem Klinikum Cottbus, ein schönes Beispiel wie ein relativ kleiner Handwerksbetrieb sich am Gemeinwohl beteiligen kann. Das Unternehmen Maler Wilde GmbH beschäftigt derzeit acht Arbeitnehmer und kann eine gute Auftragslage, vor allem in der Region, aufweisen.

Das Unternehmen ALB Dohnt GmbH ist derzeit in vielen Teilen des Stadtgebietes mit interessanten Projekten beschäftigt. Die neue Wohnsiedlung auf dem Gelände des ehemaligen Schlosses Niemtsch zeigt nach nur wenigen Monaten einen guten Auslastungsgrad und sorgte für 30 Neubürger in diesem Ortsteil. Die Stadt Senftenberg prüft derzeit die Möglichkeiten, um über Internetangebote Wohnbaustandorte und weitere Senftenberger Bauflächen noch attraktiver für Interessenten anzubieten.

Der Geschäftsführer des Unternehmens STS Scan Truck Service GmbH Uwe Badke und der Prokurist Torsten Schulze können auf eine sehr gute Unternehmensentwicklung in den vergangenen Jahren zurückblicken. So stieg zum Beispiel die Anzahl der Mitarbeiter von 40 im Jahr 2009 auf derzeit über 70 Arbeitnehmer allein im Raum Senftenberg. Verbesserung bei dem derzeit unzureichenden Internetanschluss am Standort im Gewerbegebiet Kleinkoschen könnte kurzfristig über Richtfunk ermöglicht werden. Die Stadt Senftenberg wird aber gemeinsam mit den Akteuren des RWK (Regionaler Wachstumskern) Westlausitz für die gesamte Region eine bessere Breitbandversorgung bei der Landesregierung Brandenburg einfordern.

"Im Rahmen der wirtschaftsförderlichen Bestandspflege sind die mehrfach jährlich stattfindenden Betriebsbesuche eine gute Möglichkeit, bei den Unternehmen den gegenwärtigen Entwicklungsstand abzufragen, mögliche weitere Investitionen gut zu begleiten und wichtige Hinweise und Kritiken aufzunehmen und zu bearbeiten", beschreibt Bürgermeister Andreas Fredrich das Anliegen der Vor-Ort-Termine.

ALB Dohnt GmbH:

Insgesamt kann dieses, im Gewerbegebiet Grubenstraße neu angesiedelte, Unternehmen auf rund 15.000 Quadratmeter zu entwickelnder Wohnbaufläche verweisen. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Entwicklung eines weiteren Wohngebietes auf dem Gelände der ehemaligen Kita im Ortsteil Brieske.

STS Scan Truck Service GmbH:

Überregional beschäftigt das Unternehmen mehr als 170 Mitarbeiter. Im stetig härter werdenden Wettbewerb konnte diese Firma besonders in den Sparten Verkauf und Service Volkswagen und bei der Lkw Marke Scania deutliche Zuwächse verbuchen.

Quelle: PM der Stadt Senftenberg