Autofreier Sonntag in Görlitz

Autofreier Sonntag in Görlitz

Am 21. September 2014 ist autofreier Sonntag in Görlitz

Am 21. September sind die Görlitzer wieder aufgerufen, ihr Auto nach Möglichkeit stehen zu lassen, sich zu Fuß, auf dem Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln am wohlverdienten Sonntag durch die Stadt zu bewegen.

In diesen Tagen gönnen Menschen nicht nur in manchen deutschen Städten, sondern europaweit ihrem Auto eine längere Ruhepause. Ziel soll es sein, sich der Abhängigkeit des Autos bewusst zu werden, dem überhand nehmenden Verkehr und bedrohtem Klima entgegen zu wirken, die Schöpfung zu bewahren und schließlich der eigenen Gesundheit einen Gefallen zu tun.

Wer sich auf einen solchen Tag in Gemeinschaft mit anderen einlässt, zeigt ebenfalls in Gemeinschaft Alternativen auf.

So sind in Görlitz alle Fahrradfreunde eingeladen, sich um 14.00 Uhr zwischen Bahnhof und Landratsamt einzufinden und einer von Stadtverwaltung und Polizei geführten Tour durch die Stadt und durch Zgorzelec zu folgen. Nach 1 ½ Stunden endet die Fahrt im Niederhof auf der Kastanienallee zum Hoffest bei Kaffee und Kuchen.

Der ADFC und auch die Verkehrsbetriebe beteiligen sich zu und an diesem Tag mit der Hoffnung auf Nachhaltigkeit.

Quelle: PM der Sadt Görlitz