Cottbus zu Gast im russischen Lipezk

Cottbus zu Gast im russischen Lipezk

Eine Verwaltungsdelegation aus Cottbus ist zu Besuch in der russische Partnerstadt Lipezk

Auf Einladung des Lipezker Bürgermeisters Michail Gulewski besuchen von heute bis zum 20. Juli Egbert Thiele, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung im Cottbuser Rathaus, sowie Doreen Mohaupt, Mitarbeiterin im gleichen Bereich, die russische Partnerstadt Lipezk.

Aus Anlass des Lipezker Stadtfestes, das man dort traditionell gemeinsam mit dem Tag des Metallurgen feiert, findet in diesem Jahr eine interregionale wissenschaftlich-praktische Konferenz zum Thema "Kommunale Selbstverwaltung als strategische Ressource der Stadtentwicklung" statt. Große Wertschätzung erfährt die Konferenz durch die Teilnahme von Moskauer Regierungsvertretern sowie Abgeordneten der russischen Staatsduma. Kommunale Verwaltungschefs aus ganz Russland werden von ihrer Arbeit berichten und auch den Erfahrungen aus Cottbus folgen.

Es ist nicht zu übersehen, dass seit der Verschärfung der Situation in der Ukraine das Oberhaupt unserer russischen Partnerstadt vielfältige Anstrengungen unternimmt, ganz in der Tradition der Ursprünge der Städtepartnerschaftsbewegung die Kontakte zwischen beiden Städten nicht abreißen zu lassen. "Kontinuität in der Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene hat auch für uns in Cottbus Priorität in der Städtepartnerschaftsarbeit", so Oberbürgermeister Frank Szymanski.

Quelle: PM der Stadt Cottbus