InnovationsTOUR am 9. Juli zu Vestas nach Lauchhammer

Minister Christoffers besucht innovatives Blockheizkraftwerk bei Vestas in Lauchhammer

Im Rahmen seiner Innovationstouren besucht Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers am Mittwoch, 9. Juli, das Blockheizraftwerk, dass das Unternehmen Danpower GmbH aus Potsdam beim Kooperationspartner Vestas Blades Deutschland GmbH in Lauchhammer errichtet hat. Für dieses Projekt wurde Danpower 2013 mit dem Innovationspreis Berlin Brandenburg ausgezeichnet.

Das Potsdamer Unternehmen hat gemeinsam mit dem Windflügelproduzenten Vestas eine energieeffizientere, umweltfreundlichere und weniger kostenintensive Lösung entwickelt, um eine optimale und sichere Wärmelieferung für den Produktionsprozess bei Vestas zu gewährleisten.

Am Standort Lauchhammer wurde ein Blockheizkraftwerk (BHKW) installiert mit einer Leistung von 1.187 kW (thermisch) und 1.200 kW (elektrisch). Seit März 2013 läuft das BHKW im Regelbetrieb. Danpower produziert damit nicht nur Wärme für die Rotorblatt-Produktion bei Vestas. Ein Teil der Prozesswärme aus dem BHKW wird auch an die Stadt Lauchhammer abgegeben. Durch das neue BHKW werden bei Vestas mehr als 4.400 Tonnen CO2 und durch Einspeisung von "grünem" Strom 4.500 Tonnen CO2 vermieden, das entspricht etwa dem Jahresausstoß von 5.000 PKW.

Die Lösung ist ein hervorragendes Beispiel für ökologisch-ökonomisches Wirtschaften und die Nutzung umweltfreundlicher Prozesse in der Herstellung von Windturbinen. Die Lösung ist übertragbar und zeigt ein hohes Maß an Innovation. Dr. Hartmut Liebisch (Geschäftsführer Danpower GmbH), Frank Weise (Geschäftsführer Vestas Blades Deutschland GmbH) und Steffen Kanefke (Senior Engineer Vestas) zeigen vor Ort in Lauchhammer, wie das BHKW in die Windflügelproduktion eingebunden ist.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg