3. LG Open Innovation Fair in Dresden

LG Open Innovation Fair 2014 versammelt Technologievorreiter

Für die kommenden drei Tage liegt der Fokus auf übermorgen. Vom 30. Juni bis 2. Juli 2014 richtet das LG Technology Center Europe (LGTCE) die bisher dritte LG Open Innovation Fair aus. Die Veranstaltung versammelt unter anderem in der Fraunhofer-Einrichtung für Organik, Materialien und Elektronische Bauelemente (COMEDD) Technologie-Vorreiter verschiedener Branchen. Die etwa 50 geladenen Unternehmen und Institute aus ganz Europa werden ihre innovativen Produkte und Entwicklungen dort einer hochrangigen Delegation von etwa 35 leitenden Ingenieuren und Entscheidungsträgern sowie Forschungs- und Ressortleitern verschiedener Firmen der LG Unternehmensgruppe wie LG Electronics, LG Chem, LG Display, LG Innotek und LG Hausys präsentieren.

In seinem Grußwort betonte Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok: "Südkorea gehört heute zu den bedeutenden Technologie- und Exportnationen der Welt und dazu hat LG einen bedeutenden Beitrag geleistet. Den Freistaat verbinden mit Korea vielfältige wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Beziehungen. Derzeit sind über 40 sächsische Unternehmen in Südkorea aktiv", so Staatsminister Sven Morlok. "Beide Seiten profitieren von engen wirtschaftlichen Beziehungen - denn natürlich ist Südkorea auch ein Tor in die wichtigen asiatischen Märkte. Zukünftig sehen wir für sächsische Unternehmen und Forschungseinrichtungen ein großes Potenzial in der Zusammenarbeit mit südkoreanischen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft."

"Diese Veranstaltung bietet eine Chance für sächsische Unternehmen und Forschungseinrichtungen, sich international zu vernetzen und Kooperationen anzubahnen", erklärt WFS-Geschäftsführer Peter Nothnagel. "Bei der Veranstaltung geht es um Lösungsansätze, die vielleicht noch nicht morgen, aber übermorgen in unseren Alltag einziehen könnten", so Peter Nothnagel weiter. Mit Blick auf den intensiven Austausch zwischen Südkorea und Sachsen ergänzt der WFS-Geschäftsführer: "Die LG Open Innovation Fair 2014 reiht sich ein in eine Vielzahl von Aktivitäten und inzwischen tiefergehende Kontakte zwischen koreanischen und sächsischen Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen."

Dr. Dieter Geppert, Managing Director von LGTCE betont: "Dresden verfügt über ein ausgereiftes wissenschaftliches Forschungsnetzwerk sowie viele kleine und mittelständische Unternehmen, die neue Technologien entwickeln. Sicherlich stellt es eines der bedeutendsten High-Tech Cluster auf europäischer Ebene dar. So haben wir eine hervorragende Gelegenheit, uns die kreativsten Lösungsansätze vorstellen zu lassen und erfolgreiche Kooperationen zu schließen. Wir sind sehr froh über die exzellente Unterstützung der Stadt Dresden und der Wirtschaftsförderung Sachsen bei der Organisation dieses Events."

Technologie und deren Weiterentwicklung sind für den Innovationsträger LG von zentraler Bedeutung. Aus diesem Grund wurde 1998 LGTCE durch das LG Technology Council gegründet. Es stellt den Kontakt zu kleinen und mittelständischen Unternehmen, aber auch Großkonzernen in Branchen mit hohem Innovationspotenzial (darunter Automotive, Mobilkommunikation oder Displaytechnologie) für eine erfolgreiche Zusammenarbeit her. Hierbei arbeitet man vor allem an langfristig-orientierten, strategischen Partnerschaften zur Erweiterung und Verbesserung der Produktpalette und koordiniert diese Projekte über den gesamten Zeitraum.

Über die LG Group

Die LG Group ist ein Mischkonzern aus Südkorea mit Firmensitz in Seoul, der 1947 als Lucky Chemical Industrial Co. (heute LG Chem) gegründet wurde. 1958 wurde die "GoldStar Inc." gegründet, die ein Jahr später das erste koreanische Radio herstellte. Der heute bekannte Markenname leitet sich aus dem zwischenzeitlichen Firmennamen "Lucky GoldStar", kurz LG hervor und ist seit 1995 offizieller Name des Unternehmens.
Die LG Group verfügt über drei Geschäftseinheiten, denen die einzelnen LG Unternehmen zugeordnet sind: Electronics (LG Electronics, LG Display, u.a.), Chemicals (LG Chem, LG Hausys, u.a.) sowie Telecommunication and Services (LG U+, LG CNS, u.a.). Die LG Group erwirtschaftet insgesamt einen jährlichen Umsatz von rund 140 Mrd. US-Dollar und beschäftigt weltweit etwa 213.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen zur LG Group finden Sie unter www.lgcorp.com

Über LG Electronics, Inc.

LG Electronics, Inc. (KSE: 066570.KS) ist ein global führender Anbieter und technologischer Impulsgeber in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Mobilkommunikation und Haushaltsgeräte. Mit 113 Niederlassungen auf der ganzen Welt und mehr als 87.000 Mitarbeitern erzielte LG im Geschäftsjahr 2013 einen Konzernumsatz von 53,10 Milliarden US-Dollar. LG besteht aus fünf Business Units - Home Entertainment, Mobile Communication, Home Appliances, Air Conditioning & Energy Solutions und Vehicle Components - und ist einer der international führenden Hersteller von Flachbildfernsehern, Mobilgeräten, Klimageräten, Waschmaschinen und Kühlschränken. Weitere Informationen zu LG Electronics finden Sie unter www.LGnewsroom.com.

Über das LG Technology Center Europe

Das LG Technology Center Europe (LGTCE) wurde 1998 vom LG Technology Council als Schnittstelle der LG Firmengruppe in den Bereich europäischer Innovation gegründet. Das in Neuss bei Düsseldorf beheimatete Team multidisziplinärer Ingenieure betreibt hierfür Technology Scouting und Projektmanagement mit Schwerpunkt auf den Bereichen Automotive, Mobilkommunikation, Displaytechnologie, Materialien und erneuerbarer Energien. Hierbei strebt man neben der stetigen Verbesserung und Innovation der LG eigenen Technologien vor allem strategische Partnerschaften mit europäischen Forschungsinstitutionen, aber auch kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen an. Weitere Informationen finden Sie unter www.lgtce.com.

WFS - Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH