Verkehrskonzepts zum BRANDENBURG-TAG in Spremberg

Verkehrskonzepts zum BRANDENBURG-TAG in Spremberg

Vorstellung des Verkehrskonzepts zum BRANDENBURG-TAG 2014

Die Bürgermeisterin der Stadt Spremberg, Christine Herntier, hat gemeinsam mit Projektleiter des BRANDENBURG-TAGes, Raik Gallas und Amtsleiter Planen und Bauen, Gerd Schmiedel das Verkehrskonzept vorgestellt. "Es freut uns sehr, dass wir Gastgeber eines solchen Großereignisses sein dürfen", sagt Christine Herntier. "Mit einer Veranstaltung in dieser Größenordnung sind aber natürlich auch Einschränkungen verbunden. Straßensperrungen sind nicht zu umgehen. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger und die Geschäftsleute um ihr Verständnis."

Als gute Gastgeber begrüßt die Stadt Spremberg die Besucherinnen und Besucher des Landesfestes am Samstag mit einem Festumzug. Aufgrund des Festumzuges sind am Samstagvormittag die Lassowstraße, der Alexander-Puschkin-Platz und die Leipziger Straße von zeitweisen Verkehrseinschränkungen betroffen.

Ab Freitag, den 4. Juli ab 12:00 Uhr bis Sonntag, den 6. Juli 24:00 Uhr, ist das Befahren des Festgebietes für Bewohner und Dienstleister grundsätzlich nicht mehr möglich. Ausnahmen gibt es für Anwohner in der Zeit von 02:00 Uhr bis 06:00 Uhr nachts. Zu dieser Zeit besteht teilweise die Möglichkeit, einige Straßen zu befahren. Um den reibungslosen Ablauf und die Sicherheit des Festes nicht zu gefährden, werden Fahrzeuge, die zu den genannten Zeitpunkten noch im Park- oder Halteverbot stehen, kostenpflichtig umgesetzt. Abstellfläche für die umgesetzten Fahrzeuge ist der Parkplatz Stieglitzweg/Meisenweg (Schomberg).

Alle Informationen zu gesperrten Straßenzügen, Park- und Halteverboten und den entsprechenden Zeiten können im Internet unter www.landesfest.de eingesehen werden.

Für Bewohnerinnen und Bewohner, die im Festgebiet leben und aufgrund der Halteverbote ihre Parkflächen nicht nutzen können, gibt es die Möglichkeit Ersatzparkplätze zu nutzen. Beantragt werden können diese im "Informationsbüro BRANDENBURG-TAG". Die Parkgenehmigung für Anlieger (Karte AP) gilt als Parkerlaubnis für Ersatzparkflächen auf dem Parkplatz an der Geschwister-Scholl Straße (neben dem Busbahnhof) und an der Kantstraße (nahe der Polizei).

Dienstleister und Gewerbetreibende erhalten in dringenden Fällen eine Einfahrtsgenehmigung z. B. Pflegedienste, Krankenversorgung, Lieferverkehr, Müllentsorgung, technische Notdienste Gas, Wasser, Elektro, Telefon. Diese Genehmigungen können ebenfalls ab sofort im "Informationsbüro BRANDENBURG-TAG" im Bürgerhaus beantragt werden.

Von Freitag, den 4. Juli bis Sonntag, den 6. Juli wird die Haltestelle für den Busverkehr in der Schloßstraße nicht bedient. Die Ausweichhaltestelle befindet sich dann in der Muskauer Straße gegenüber dem Schloss. Die Streckenführung vom und zum Bahnhof erfolgt über die Straßen: Weinberg, Slamener Höhe und Bahnhofstraße. Taxen sind unter den bekannten Rufnummern zu erreichen. Sie sind im Programmheft und auf dem Internetauftritt des BRANDENBURG-TAGes veröffentlicht. Die Taxistände befinden sich auf dem Parkplatz gegenüber dem Schloss (Muskauer Straße) und auf dem Busbahnhof an der Friedrichstraße.

Wer mit dem eigenen PKW anreisen möchte, kann dies natürlich tun. Der Besucherparkplatz befindet sich im Industriegebiet-Ost an der B156 bzw. der Tuchmacherallee. Die Anfahrt ist großräumig ausgeschildert. Bis zu 7.000 Stellplätzen stehen dort zur Verfügung. In der Innenstadt von Spremberg ist das Parken nicht möglich. Zwischen dem Besucherparkplatz und dem Festgelände verkehren kostenfreie Shuttle-Busse, die in Spitzenzeiten in einem fünf Minuten Takt verkehren. Alle Rückfahrten vom Festgelände erfolgen vom Busbahnhof in der Friedrichstraße (Festbereich A).

Von Seiten der Veranstalter wird eine Anreise mit dem ÖPNV empfohlen.

Für sportliche Gäste, die mit dem Fahrrad anreisen, stehen am Friedrich-Engels-Platz, neben dem Busbahnhof und am Kreisverkehr an der Schloßstraße Fahrradparkplätze bereit. Empfohlen wird das Festgebiet zu Fuß und ohne das Fahrrad zu erkunden. Hunde sind an der Leine zu führen.

Der BRANDENBURG-TAG ist ein Fest, das viel Freude bereitet und eine einmalige Gelegenheit, den Menschen aus dem Land die Stadt Spremberg von ihrer schönsten Seite zu zeigen. "Informationsbüro BRANDENBURG-TAG": Das "Informationsbüro BRANDENBURG-TAG" befindet sich im Bürgerhaus, Am Markt 2, 03130 Spremberg in Zimmer 1.12.

Die Öffnungszeiten sind montags von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr, dienstags von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:30 Uhr und donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Erreichbar ist das Büro unter der Telefonnummer 03563 / 340 282.

Quelle: PM Stadt Spremberg - Projektleitung BRANDENBURG-TAG 2014