Perspektive Online-Handel - wohin geht die Reise?

IHK's laden ein zum Berlin-Brandenburger Handelstag

Thema: Online-Handel als zweites Standbein des Einzelhandels

Jedes Jahr wächst der Umsatz im Online-Handel im zweistelligen Prozentbereich. Wollen Ladengeschäfte davon profitieren, müssen sie die Instrumente im Internet für sich einsetzen. Online-Shops, soziale Netzwerke, Bezahlsysteme sollen effizient verquickt werden.

Einen Einstieg bietet der Handelstag Berlin-Brandenburg unter dem Motto "Perspektive Online-Handel - wohin geht die Reise?" am Mittwoch, dem 18. Juni 2014, ab 9:30 Uhr in der Puschkinstraße 12 b in Frankfurt (Oder).

Der Handelstag informiert über die Möglichkeit, sich mit einem Online-Shop ein zweites Standbein zu schaffen. Er gibt praktische Tipps zum erfolgreichen Einsatz der sozialen Medien sowie zu rechtlichen Grundlagen, wie dem neuen Verbraucherrecht ab Juni 2014.

Fabian Schumacher, Senior Manager Seller Programms bei Ebay, berichtet über die Commerce Revolution, in der Ebay sich als Innovationspartner des stationären Einzelhandels sieht. Matthias Noack, IT- und Facebooksupport, erklärt, wie soziale Netzwerke vor allem für kleine Geschäfte nützlich werden. Svenja Lambertz, Projektmanagerin am Institut für Handelsforschung Köln, gibt praxisnahe Tipps für den Start ins Online-Geschäft.

Am Nachmittag sind drei Workshops: Interaktiver Handel, Online-Recht, soziale Netzwerke.

Es wird um Anmeldung für die kostenlose Veranstaltung gebeten unter http://ihk-ost.de/1-h.

Hinweis: Die IHK Cottbus bietet Teilnehmern die Möglichkeit, einen kostenfreien Bustransfer von Cottbus nach Frankfurt (Oder) und zurück zu nutzen. Anmeldung bei Nadin Kilian, Telefon 0355 365-1105, E-Mail kilian@cottbus.ihk.de.

Autor und Kontakt

IHK Ostbrandenburg
Puschkinstraße 12 b
15236 Frankfurt (Oder)

IHK Ostbrandenburg im Branchenbuch Lausitz.