2. Europäische Konferenz zur Agroforstwirtschaft in Cottbus

Integration von Wissenschaft und Politik zur Förderung von Agroforst in der Praxis

Vom 4. bis 6. Juni 2014 findet im Lindner Kongress Hotel in Cottbus die 2. Europäische Konferenz zur Agroforstwirtschaft statt. Unter dem Titel "Integration von Wissenschaft und Politik zur Förderung von Agroforst in der Praxis" treffen sich etwa 150 Vertreterinnen und Vertreter der Agroforstwirtschaft aus mehr als 20 europäischen Staaten, wie beispielsweise aus Frankreich, Spanien, Deutschland, Ungarn und Italien, aber auch aus Afrika, den USA und Kanada. Die Veranstaltung, die erstmals 2012 in Brüssel stattfand, dient dem Erfahrungsaustausch und der Diskussion zwischen Praxis, Forschung und Politik auf europäischer Ebene. Es werden Informationen rund um Agroforstsysteme angeboten, Agroforstbeispiele und aktuelle Entwicklungen zur gemeinsamen Agrarpolitik (GAP-Reform) vorgestellt. Veranstalter der 2. Europäischen Konferenz zur Agroforstwirtschaft ist die EURAF (European Agroforestry Federation). Die Federführung für die Durchführung liegt beim Lehrstuhl für Bodenschutz und Rekultivierung der BTU Cottbus-Senftenberg und die Organisation beim CEBra e.V. (Centre for Energy Technology Brandenburg).

Während in Europa auf gesellschaftlicher und politischer Ebene das Interesse an Agroforst stetig zunimmt, müssen sich Landwirte weltweit vergleichbaren Herausforderungen stellen.

Im Fokus der internationalen Diskussion stehen unter anderem folgende Fragen:

  • Wie können Erträge zukunftssicher optimiert werden und das zu möglichst geringeren Kosten?
  • Wie kann die Ressourceneffizienz der landwirtschaftlichen Produktion gesteigert werden?
  • Wie kann die Qualität der Böden erhalten bzw. verbessert werden?
  • Wie kann der Einfluss von Schädlingen und Krankheiten auf die Produktion minimiert, wie der ökologische Nutzen derselben maximiert werden?
  • Wie können Erlöse durch die Kombination von landwirtschaftlichen und forstlichen Aktivitäten auf einer Fläche erhöht werden?
  • Welche Erkenntnisse ergeben sich aus dem Zusammenspiel von Wissenschaft, Politik und den alltäglichen Entscheidungen und Anforderungen in landwirtschaftlichen Produktionsbetrieben, die für die verschiedenen Interessengruppen von Nutzen sind?

Weitere Informationen cebra-ev.de/de/eu-agroforestry-conference.html

Autor und Kontakt

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg im Branchenbuch Lausitz.