12. Modellstadterkundung *Wirtschaft und Gesundheit* in Cottbus

12. Modellstadterkundung in Cottbus

12. Modellstadterkundung im Sanierungsgebiet "Modellstadt Cottbus-Innenstadt"

Abendlicher informeller und kultureller Stadtspaziergang durch die Cottbuser Innenstadt

Am Donnerstag, den 5. Juni 2014 ist es wieder so weit. Mit einem Vorprogramm ab 17:30 Uhr am und im Familienhaus, Am Spreeufer 14/15, startet die diesjährige Modellstadterkundung durch die östliche Cottbuser Innenstadt. Alle interessierten Cottbuserinnen und Cottbuser sowie Gäste der Stadt sind herzlich eingeladen, sich an diesem Abend an sechs Stationen über aktuelle Projekte und Ziele der Stadtentwicklung informieren zu lassen und an Gesang, Schauspiel und Sportlichem zu erfreuen. Passend zum städtischen Jahresmotto "Wirtschaft und Gesundheit" gibt es dabei auch die Möglichkeit, den eigenen Fitnessstand zu testen und das Programm aktiv mitzugestalten.

Der Rundgang führt vom Familienhaus über die "grüne Lunge" der Stadt, den Puschkinpark, auf den Gerichtsplatz und weiter in die einstige "Straße der Textilfabrikanten" zum umgebauten und sanierten Wohn- und Geschäftshaus am Ostrower Damm 17/18. Anschließend geht es über den Ostrower Platz in den Innenhof der ehemaligen Elias-Tuchfabrik, wo der Rundgang endet.

An den einzelnen Stationen sorgen das Cottbuser Kindermusical, der Gymnastikverein Cottbus e.V., das Varieté Fantastique e.V., die Kabarettistin Andrea Kulka sowie Schauspieler der Kunst.Fabrik Cottbus für Unterhaltung. Daneben erhalten die Teilnehmer, wie bereits in den vergangenen Jahren, fachliche Informationen zur Stadtentwicklung. Der Auftritt des Jazzduos Andreas Behringer und Lu Schulz gibt den stimmungsvollen Ausklang der diesjährigen Modellstadterkundung.

Offizieller Start für den Abendspaziergang am 5. Juni ist um 19:00 Uhr am Familienhaus, dem ehemaligen Haus der Pioniere, Am Spreeufer 14/15. Das Vorprogramm beginnt bereits um 17:30 Uhr mit einer geführten Besichtigung des Gebäudes, Informationsständen im Außenbereich und musikalischer Untermalung durch die Academy of Music.

Quelle: PM der Stadt Cottbus