Schülerinformationstour zu sozialen Berufen

Einblicke in die Berufe des Krankenpflegers und Altenpflegers

Bildungsbüro des Landkreises Elbe-Elster organisierte Führungen im Elbe-Elster-Klinikum, im Seniorenzentrum Albert-Schweitzer und in der Fontana-Klinik

Das Programm für die soziale Schülerinformationstour ist fertig. Es gibt den Schülerinnen und Schülern einen kleinen Einblick in die soziale Berufswelt, so u.a. in die Berufe Krankenpfleger und Altenpfleger. Diese Tour reiht sich ein in die bereits bestehenden Touren Metall/Elektro, Landwirtschaft und Handwerk. Am 29. April 2014 nahmen 19 interessierte Schülerinnen und Schüler der Oscar-Kjellberg-Oberschule Finsterwalde, gemeinsam mit Lehrerin Frau Aurig und Frau Fischer vom Bildungsbüro des Landkreises Elbe-Elster, an der ersten durch das Bildungsbüro organisierten Schüler-Informationstour der sozialen Berufe teil. Es war ein interessanter und erlebnisreicher Tag. Die Tour wird durch das Bildungsbüro weiter ausgebaut und den Schulen regional angeboten. Die Tour begann im Elbe-Elster Klinikum Finsterwalde. Nach der Begrüßung durch Frau Bock (Praxisanleiterin) und einer kurzen Einführung konnten die Schülerinnen und Schüler einen Film über das Elbe-Elster Klinikum zu allen drei Standorten sehen. Frau Bock erklärte, welche Ausbildungsberufe im Klinikum angeboten werden und welche Praktika-Möglichkeiten bestehen. Auch anderweitig interessante Themen, wie Schichtsysteme und Arbeitszeiten wurden angesprochen. Im Anschluss daran führte der Rundgang durch das Haus in die Abteilung Sterilisation, wo die verschiedenen Instrumente nach dem Einsatz sterilisiert werden. Weiter ging es in den „Schockraum" der Notaufnahme, die Intensivstation und zu guter Letzt in die Röntgenabteilung. Um 09.30 Uhr endete unsere Führung durch das Elbe-Elster Klinikum. Anschließend wurde im wenige Meter zu Fuß entfernten Seniorenzentrum Albert-Schweitzer Station gemacht. Herr Hauke (Assistent der Heimleitung) und Frau Kauer (Sachbearbeiterin Personal) empfingen die Teilnehmenden der sozialen Tour. Die Schülerinnen und Schüler erhielten zu Beginn umfassende Informationen über die Einrichtung selbst, Mitarbeiter, Bewohner, Angebote etc. Auf Grund der Wahrung der Persönlichkeitssphäre der Heimbewohner erhielten die Teilnehmer der Tour nur einen Einblick in die Tagespflege. Die Seniorinnen und Senioren haben die Möglichkeit, den Tag über in der Gruppe betreut zu werden. Sie basteln, beschäftigen sich mit der Zeitungsschau, malen u.v.a.m. Im Speisesaal des Seniorenzentrums angekommen, erläuterte Frau Fröschke (Praxisanleiterin) die Aufgaben und Anforderungen an den Beruf einer/s Altenpflegerin/Altenpflegers. Tom Zenker (AZUBI Altenpfleger) schilderte praktisch dazu seinen Tagesablauf in der Ausbildung. Ebenso machte Sarah Lüderitz Ausführungen zu ihrer Ausbildung als Kauffrau im Gesundheitswesen. Gegen 11.30 Uhr führte die Tour dann mit dem Bus nach Bad Liebenwerda in die Fontana Klinik. Dort angekommen, wurden die Schülerinnen und Schüler von Frau Hensel (Leiterin physikalische Therapie) und Frau Lehmann (Pflegedienstleiterin) freundlich in Empfang genommen. Nach kurzen allgemeinen Informationen führte der Rundgang dann direkt in das Moorbad und von dort zum Moorknetbecken. Hier durften die Schülerinnen und Schüler mit den Fingern mal probieren, wie sich Moor kneten so anfühlt. Im Anschluss daran informierten beide Kolleginnen noch ausführlicher zu Tätigkeiten im Hause der Fontana Klinik. Dabei erfuhren die Teilnehmenden der Tour, dass die Fontana Klinik selbst keine Ausbildung durchführt, aber berechtigt ist, Praktikanten in den Fachrichtungen Physiotherapie und Masseure zu betreuen. Ebenso ist die Durchführung von Schülerpraktika möglich. Danach konnten sich die Schülerinnen und Schüler in der Ergotherapie umschauen und zum Schluss die Moorherstellung sehen. Der Bus fuhr anschließend wieder zur Schule zurück. Der Dank der Schülerinnen und Schüler geht an alle, die diese Tour vorbereitet und unterstützt haben.

Quelle: Pressestelle des Landkreis Elbe-Elster