Startseite » Nachrichten » Sulfatproblematik Wasserwerk Briesen

Sulfatproblematik Wasserwerk Briesen

Sulfatproblematik am Wasserwerk Briesen (Oder-Spree) wird sich weiter verschärfen

Die bergbaupolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion SABINE NIELS hat in der Antwort auf ihre Kleine Anfrage "Sulfatproblematik Wasserwerk Briesen" von der Landesregierung erfahren, dass diese weiter steigende Sulfatwerte für das aus der Spree entnommene Rohwasser am Wasserwerk Briesen (Landkreis Oder-Spree) erwartet. Nach Auskunft der Landesregierung werden gegebenenfalls zusätzliche technische Maßnahmen erforderlich, um den Trinkwassergrenzwert für Sulfat (250 mg/l) zukünftig einhalten zu können. Der Zeitpunkt, ab wann diese Maßnahmen ergriffen werden müssen, kann derzeit nicht genau eingeschätzt werden, gehandelt werden müsse jedoch, wenn die Sulfatkonzentration um weitere 70 bis 80 Milligramm je Liter zunimmt.

"Ich erwarte von der Landesregierung, dass sie das Wasserwerk Briesen bei weiteren Untersuchungen und der Umsetzung von notwendigen technischen Maßnahmen zur Einhaltung des Trinkwassergrenzwertes unterstützt. Es muss vor allem geklärt werden, in welchem Maße die Verursacher an der Finanzierung beteiligt werden und ein schnell umsetzbarer Plan für den Fall der Fälle auf die Beine gestellt werden", sagte SABINE NIELS.

Hohe Sulfatwerte sind auf aktive Tagebaue in der Lausitz zurückzuführen

Für die derzeitige Einhaltung des Trinkwassergrenzwertes hat das Wasserwerk selbst schon Anpassungen im Betriebsablauf vorgenommen, wie SABINE NIELS bei einem Termin vor Ort im März erfuhr. Die steigenden Sulfatwerte sind maßgeblich auf die aktiven Tagebaue in der Lausitz zurückzuführen. Für die Trinkwasserversorgung der Region Frankfurt (Oder) ist das Wasserwerk Briesen von zentraler Bedeutung, Alternativen bestehen keine.

Quelle: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag

Firma o. Unterkunft kostenfrei eintragen

Tags:
Briesen, Oder-Spree, Tagebau, Umweltschutz
Datum:
Freitag, 23. Mai 2014, 08:33 Uhr
Kommentare zu "Sulfatproblematik Wasserwerk Briesen"
Weihnachtsmärkte in der Lausitz
NachrichtensucheNachrichten durchsuchen
ROTEC Bürotechnik GmbH

ROTEC Bürotechnik GmbH*

Cottbus - Die Rotec Bürotechnik GmbH aus Cottbus ist Partner und Spezialist in Sachen Bürotechnik und Computertechnik sowie Büromöbel zum kaufen, leasen oder mieten....

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag

Das könnte Sie auch interessieren.

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 12:20
LEAG Mutterkonzern EPH erpresst deutsche Politik

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 10:03
Sachsen Modellregion einer CO2-armen Wirtschaft

Dienstag, 12. Dezember 2017, 09:53
Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen

Montag, 11. Dezember 2017, 15:56
Kleiner BER ist besser fürs Klima

Montag, 11. Dezember 2017, 12:15
Kohleplattform für Kohle-Regionen

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 08:13
Lausitzer Seen verlieren massiv Wasser

Dienstag, 5. Dezember 2017, 15:10
Millionen für Cottbuser Trinkwasserversorgung

Freitag, 1. Dezember 2017, 09:32
Spreewald-MARKT® auf der Grünen Woche 2018

Donnerstag, 30. November 2017, 16:39
Eisenockerschlamm aus Vetschauer Schlossteich entfernt

Donnerstag, 30. November 2017, 09:52
Wie ist Situation nach dem Brand auf dem Recyclinghof in Brozek?