100 neue Lehrverträge im südbrandenburgischen Handwerk

Plus sechs Prozent an Lehrverträge im südbrandenburgischen Handwerk gegenüber dem Vorjahr

Noch 541 Lehrstellen im südbrandenburgischen Handwerk frei

Ein erstes Etappenziel ist erreicht: 100 Lehrverträge sind im südbrandenburgischen Handwerk für das neue Ausbildungsjahr 2014/15 unterschrieben. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von rund sechs Prozent. Allerdings gibt es noch immer 541 freie Lehrstellen. Die Handwerkskammer Cottbus (HWK) nutzt verschiedene Medien, um auf die Angebote aufmerksam zu machen und rät dazu, sich so schnell wie möglich einen Ausbildungsplatz zu suchen.

Besonders gefragt sind Elektroniker, Maurer, Friseure sowie Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Auch das Lebensmittelhandwerk sucht dringend Nachwuchs. Derzeit finden sich in der Online-Lehrstellenbörse der HWK unter www.hwk-cottbus.de/lehrstellen noch 541 freie Ausbildungsplätze. "Gut ausgebildete Handwerker werden in Zukunft sehr gefragte Leute sein und entsprechend gutes Geld verdienen", sagt Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus. "Es lohnt sich, die Karriere im Handwerk zu starten."

Jugendliche, die derzeit auf Lehrstellensuche sind, können sich auf unterschiedliche Weise über die Angebote im regionalen Handwerk informieren. So wird etwa auf der neuen Facebook-Seite "Azubiflash" jeden Tag ein Lehrstellenangebot veröffentlicht. "Suchst Du noch oder App?st Du schon?" ist dagegen das Motto des Lehrstellenradars, das eigens für die mobile Nutzung entwickelt wurde. Die Anwendung ist kostenlos verfügbar und zeigt alle freien Ausbildungsplätze direkt auf dem Smartphone an. Wer den Berufsalltag in Videos sehen möchte, kann sich in den YouTube-Kanal der HWK hineinklicken. Dort werden verschiedene Berufe in kurzen Filmen vorgestellt.

Die Handwerkskammer Cottbus beschäftigt sich derzeit so intensiv mit der Nachwuchsgewinnung wie noch nie in der Nachwende-Geschichte. "Das Handwerk ist attraktiv, modern und innovativ", fasst Knut Deutscher zusammen. "Unsere Betriebe sind zudem daran interessiert, ihre Gesellen nach der Lehre zu übernehmen, um die gut ausgebildeten Fachkräfte in unserer Region zu halten."

Hintergrund:

Derzeit gibt es noch 541 freie Lehrstellen in Cottbus und den umliegenden Landkreisen:

  • Stadt Cottbus: 81
  • Spree-Neiße: 147
  • Elbe-Elster: 98
  • Oberspreewald-Lausitz: 76
  • Dahme-Spreewald: 139

Informationen zu freien Lehrstellen und Berufsprofilen finden interessierte Jugendliche unter den folgenden Links:

Autor und Kontakt

Handwerkskammer Cottbus (HWK)
Altmarkt 17
03046 Cottbus

Handwerkskammer Cottbus (HWK) im Branchenbuch Lausitz.