Unternehmertreff in Finsterwalde

am 29. April lud die Stadt Finsterwalde zu einem Unternehmertreffen ein

Stadt Finsterwalde lädt zum Unternehmertreffen

Mit der Einladung zu einem Unternehmertreffen hat die Stadt Finsterwalde kürzlich etwa 100 Vertreter aus Wirtschaft und Politik im Pavillon der Sparkasse Elbe-Elster empfangen und möchte damit die im vergangenen Jahr begonnene Veranstaltungsreihe fortsetzen. Ziel der Initiative war es, zu gegenseitigem Austausch anzuregen und die Netzwerkarbeit der Unternehmen und Gewerbetreibenden untereinander zu fördern. Zu wissen, welche Themen die Unternehmerinnen und Unternehmer beschäftigen, sei wichtige Grundlage für eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Verwaltung, betonte Bürgermeister Jörg Gampe zu Beginn seiner Ausführungen. Die Infrastrukturentwicklung der Stadt war Thema seines Vortrages. Er verwies darin auf die abgeschlossenen und zukünftigen Straßenbaumaßnahmen, insbesondere betonte er die erfreuliche Aussicht auf eine Sanierung der Berliner Straße, der wichtigsten Finsterwalder Einkaufsstraße. Er informierte die Gäste über die nahezu abgeschlossene Sanierung des Schlosses sowie der zukünftigen Bibliothek mit Stadtarchiv. Gemeinsam mit der Bereitstellung der zahlreichen freiwilligen Aufgaben wie den Betrieb des Tierparks, der Schwimmhalle und des Schwimmbad als Gemeinschaftsaufgabe mit den Stadtwerken, sehe er die infrastrukturellen Maßnahmen auch immer vor dem Hintergrund der Fachkräftesicherung. Auch eine mögliche Stadthalle sei nicht nur Mehrwert für die Bürger und Unternehmen, sondern auch ein Baustein für mehr Attraktivität für Rückkehrer und Fachkräfte. Er bedankte sich für das umfangreiche Engagement der Finsterwalde Gewerbetreibenden, welche die Sängerstadt stets lebendig und interessant gestalten. Sein Dank galt vor allem der Sparkasse Elbe-Elster.

Wie eine gute Zusammenarbeit im Sinne des Allgemeinwohls funktioniert, zeigte Sparkassen Vorstand Jürgen Riecke in seinem Vortrag. Neben einer großen Unterstützung der Vereinsarbeit in Finsterwalde engagiere sich das Unternehmen auch städtebaulich. Mit der Errichtung eines Wohnhauses in der Schulstraße und der Beseitigung von unansehnlichen Brachflächen in der Grabenstraße trage die Sparkasse Elbe-Elster maßgeblich zur Verschönerung der Stadt bei. Zudem sei das Unternehmen großzügiger Kulturförderer und darüber hinaus auch Anbieter von anspruchsvollen kulturellen Veranstaltungen, betonte der Vorstandsvorsitzende.
Wirtschaftsförderer Torsten Drescher, der sich bereits bei vielen Unternehmern persönlich vorstellte, ermunterte die Gäste, stets das Gespräch mit der Verwaltung zu suchen und Erwartungen zu artikulieren. Positive Resonanz gab es von den Gästen, bot sich so die Möglichkeit in ungezwungener Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen. Wirtschaftsförderer Torsten Drescher plant weitere Treffen in dieser Form.

Quelle: PM Stadt Finsterwalde