Architekturstudium für Quereinsteiger an der BTU

Einstieg in ein erfolgreiches Architekturstudium an der BTU Cottbus-Senftenberg

Zu einem Fachvortrag über Praxis und Zukunftsperspektiven des Architektenberufs laden die Handwerkskammer Cottbus und die BTU Cottbus-Senftenberg am Dienstag, den 6. Mai 2014, 18 Uhr, in das Gebäude der Handwerkskammer am Cottbuser Altmarkt 17 ein. Ebenso wird in dieser zweistündigen Veranstaltung über das BTU-College, das Zentrum für Studierendengewinnung und Studienvorbereitung, informiert. Das neue Programm des BTU-College bietet sowohl Interessierten mit einer Meisterqualifikation in einem Handwerksberuf als auch beruflich qualifizierten Quereinsteigern mit oder ohne Abitur ein einmaliges Angebot zum Einstieg in ein erfolgreiches Architekturstudium mit Vorbereitungskursen und Studienbegleitung.

Diskutiert werden am 6. Mai in der Handwerkskammer auch technische Aspekte und Zukunftsperspektiven des Architektenberufs. Der vortragende Architekt Torsten Lockl hat nach dem Abschluss einer Maurerlehre Architektur studiert und betreibt nun das erfolgreiche Büro Formation A in Berlin. Wer in der Architektur ein spannendes Aufgabenfeld für sich sieht, kann sich bei dieser Veranstaltung frühzeitig und unter anderem zu folgenden Fragen informieren: Welche beruflichen Perspektiven eröffnet meine persönliche Geschichte? Welche Fachkenntnisse kann ich durch meine Qualifikation in das Studium und die Berufspraxis einbringen? Worin liegt die Aufgabe des Architekten im Bauprozess, und wie funktioniert die Auftragsakquise?

Informationen zum College der BTU Cottbus-Senftenberg

Das College, entrum für Studierendengewinnung und Studienvorbereitung und Schlüssel für einen erfolgreichen Studienabschluss in MINT-Fächern, bereitet Abiturienten und Fachabiturienten sowie beruflich qualifizierte Studienbewerber fachlich auf einen bestmöglichen Studieneinstieg vor. Es bietet insbesondere Kurse in den mathematisch-naturwissenschaftlichen und technischen Grundlagenfächern. Das College unterstützt zudem Studieninteressierte bei der Wahl des Studienganges und begleitet sie im ersten Semester. Mit diesem Peer-Group-Mentoring in der Anfangsphase des Studiums erfolgt eine fachliche Betreuung im universitären Alltag. Das College ist kostenfrei. Die Kursdauer beträgt, in Abhängigkeit vom persönlichen Bedarf, zwischen zwei Wochen und drei Monaten.

Ansprechpartner bezüglich der Veranstaltung am 6. Mai:

für die HWK: Oliver Huschga, Telefon: 0355 7835 150, E-Mail: huschga@hwk-cottbus.de
für die BTU: Julie Biron, E-Mail: julie.biron@b-tu.de, sowie Jens Brinkmann, E-Mail: jens.brinkmann@b-tu.de

Quelle: PM der Stadt Cottbus