Spreewälder Hirsemühle unterstützt GRÜNE LIGA

Spreewälder Hirsemühle unterstützt GRÜNE LIGA

Mit einer Spende zum 10. Betriebsjubiläum unterstützt die Spreewälder Hirsemühle die Arbeit der GRÜNEN LIGA

Die Spreewälder Hirsemühle begeht im April 2014 ihr zehntes Betriebsjubiläum und unterstützt aus diesem Anlass die Arbeit der GRÜNEN LIGA Cottbus mit einer Spende.

"Dank Jan Plessow sieht man im Spreewald und seiner Umgebung wieder regelmäßig Hirsefelder, wie sie seit hunderten von Jahren zur Lausitz gehört haben. Wir gratulieren der Hirsemühle zu ihrem zehnjährigen Bestehen. Sie ist ein Beispiel dafür, wie Unternehmen regionale Identität und Wirtschaftskraft der Lausitz stärken und dabei kleinteilige und nachhaltige Strukturen entwickeln." sagt René Schuster von der GRÜNEN LIGA.

"Für uns als Lausitzer Unternehmen ist es wichtig, uns auch für den Erhalt der Region und ihrer natürlichen Lebensgrundlagen einzusetzen. Wir schätzen die Arbeit der GRÜNEN LIGA auf diesem Gebiet und möchten vom wirtschaftlichen Erfolg der vergangenen Jahre etwas abgeben." sagt Jan Plessow, Inhaber der Lausitzer Hirsemühle bei der Übergabe eines Schecks über 1000 Euro an den Verein.

Die Spreewälder Hirsemühle ist in Krieschow (Gemeinde Kolkwitz) ansässig und beliefert bundesweit Bioläden mit Hirse, die von Landwirten in der Lausitz angebaut wird. Die Umweltgruppe Cottbus des Netzwerkes GRÜNE LIGA besteht seit 1987 und setzt sich aktuell vor allem für eine nachhaltige Energiepolitik in der Lausitz ein. Der Verband ist überparteilich und gemeinnützig.

Foto: (links: Jan Plessow, Spreewälder Hirsemühle, rechts: René Schuster, Umweltgruppe Cottbus)

Quelle: PM GRÜNE LIGA Umweltgruppe Cottbus