Guben - Menschenkette gegen Lausitzer Tagebaue

Grüne aus Deutschland und Polen für internationale Menschenkette gegen neue Tagebaue

Treffen der Spitzenvertreter*innen am 1. Mai Albertinenaue bei Guben

Die Spitzenkandidatin der Europäischen Grünen und gebürtige Gubenerin Ska Keller wird sich zusammen mit dem Brandenburger Landesvorsitzenden Benjamin Raschke, dem Kreissprecher Klaus Pocher und der Landtagsabgeordneten Sabine Niels am 1. Mai an der Neißebrücke bei der Albertinenaue/ Markosice mit Spitzenvertreter*innen der polnischen Grünen treffen und über die geplante Menschenkette reden. Um 13.00 Uhr wird es einen gemeinsamen Foto-Termin aller Beteiligten mit Banner auf der Brücke geben. Die Vertreter*innen der Parteien aus beiden Ländern wollen das Vorhaben der Lausitzer und polnischen Initiativen unterstützen, die geplanten Tagebaue Jänschwalde und Gubin/Brody am 23. August mit mehreren tausend Menschen miteinander zu verbinden.

Die Grenzbrücke über die Neiße zwischen der Albertinenaue und Markosice ist eine der wenigen Brücken, die am Ende des zweiten Weltkriegs 1945 nicht komplett zerstört wurde und steht in der Region als Symbol für den gemeinsamen Austausch zwischen Deutschland und Polen. Insbesondere seit dem Beitritt Polens zum Schengener Abkommen und dem Bau einer Treppe durch Anrainer wird der Neißeübergang für den "kleinen Grenzverkehr" gerne und häufig genutzt.

Ort: Neiße-Brücke zwischen der Albertinenaue und Markosice
Adresse: Albertinenaue in 03172 Schenkendöbern

Datum: 1. Mai 2014
Zeit: 13.00 Uhr

Teilnehmer*innen Deutschland

  • Ska Keller, MdEP und Spitzenkandidatin der Europäischen Grünen
  • Benjamin Raschke, Landesvorsitzender Bündnis 90/ Die Grünen Brandenburg
  • Klaus Pocher , Kreissprecher Bündnis 90/ Die Grünen Spree-Neiße
  • Sabine Niels, MdL in Brandenburg und Sprecherin für Bergbaupolitik der Landtagsfraktion

Teilnehmer*innen Polen

  • Ewa Koś, Mitglied im Regionalparlament Westpommern und Spitzenkandidatin der polnischen Grünen Westpommern
  • Marcelina Zawisza, Stellvertretende Parteivorsitzende der polnischen Grünen
  • Ewa Sufin-Jacquemart, Direktorin der Stiftung der polnischen Grünen (Green Zone Foundation)


Quelle: PM Sabine Niels - MdL Brandenburg