Sedlitzer Radwegbrücke freigegeben

Sedlitzer Radwegbrücke freigegeben

Sedlitzer Radwegbrücke über dem Überleiter 11 freigegeben

Überquerung des Ilse Kanals gemeinsam mit Kommune und Zweckverband LSB geöffnet

Senftenberg. Nahe des Sedlitzer Sees wurde am 17. April 2014 um 11:45 Uhr die neu errichtete Radwegebrücke über den künftigen Ilse Kanal von der LMBV gemeinsam mit dem Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg und der Stadt Senftenberg freigegeben. Dazu durchschnitten gemeinsam Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich, Lausitz-Sanierungchef Manferd Kolba von der LMBV und Volker Mielchen, Vorsteher des ZV LSB, symbolisch ein Band. Der Bau des Ilse Kanals, der schiffbaren Verbindung zwischen dem Großräschener und dem Sedlitzer See ist 2014 einen großen Schritt vorangekommen. Damit der Seerundweg künftig durch den Kanal nicht unterbrochen wird, wurde diese Radbrücke realisiert. Dieses Teilprojekt wird durch die LMBV im Auftrag des Zweckverbands LSB mit Fördermitteln und Mitteln aus dem Programm ILE und aus Mitteln der Braunkohlesanierung finanziert. Beim Richtfest im Dezember 2013 wurde angekündigt die Brücke zur Saison 2014 freizugeben. Die am Bau Beteiligten haben Wort gehalten und so konnte pünktlich vor dem Osterfest die neue Radwegebrücke der Öffentlichkeit übergeben werden.

Brückendaten:

Bei der Brücke handelt es sich um eine geschweißte Fachwerktrog-Aluminiumbrücke. Sie besteht aus drei Brückenfeldern zu je ca. 17 Meter Länge. Die Brückenbreite beträgt ca. 3 Meter. Mit den niveaugleichen Verbindungen an den Radweg ergibt sich eine Gesamtlänge von ca. 75 Meter.