Besuch im polnischen Partnerkreis Nakielski

Besuch polnischen Partnerkreis Nakielski

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (Elbe-Elster) zu Gast im polnischen Partnerkreis Nakielski

  • Festlegung der Arbeitsschwerpunkte 2014
  • Treffen auf der Landesausstellung
  • Festveranstaltung im August anlässlich 15 Jahre Partnerschaft beider Landkreise

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski hat dieser Tage den polnischen Partnerkreis Nakielski in der Wojewodschaft Kujawien-Pommern besucht. Dort traf er auch mit Landrat Adam Hajduk aus dem Partnerkreis Ratibor zusammen, um sich über gemeinsame Aktivitäten auszutauschen. Beide folgten einer Einladung ihres polnischen Amtskollegen Landrat Tadeusz Sobol. Während des zweitägigen Besuchs vom 27. bis 28. März nutzte der Landrat zahlreiche Gesprächsmöglichkeiten, um die guten partnerschaftlichen Beziehungen auf den verschiedensten Ebenen und Gebieten weiter voranzubringen. "Ich versuche möglichst, alle unsere drei Partnerkreise jeweils einmal im Jahr zu besuchen. Der direkte Kontakt ist durch nichts zu ersetzen und sorgt jedes Mal für neue Impulse in unseren freundschaftlichen Verbindungen", sagte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski. Gleich am Anreisetag nahm der Landrat an einer Auszeichnungsveranstaltung für verdiente Sportler aus dem Landkreis Nakielski teil. Am zweiten Tag besuchte er eine Zuckerfabrik in Naklo und schaute sich bei einer Betriebsbesichtigung die Produktionsabläufe an. Im Gespräch mit der Unternehmensführung wurden Fragen zur allgemeinen Wirtschaftssituation und zur Fachkräftesicherung erörtert.

Zum Besuchsprogramm gehörte darüber hinaus ein Stopp im allgemeinbildenden Gymnasium (Lyzeum Ogolnoksztalcace) in Naklo, das vom dortigen Landkreis getragen wird. Die Schule bietet erweiterten Deutschunterricht an und ist seit Jahren Partnereinrichtung des Elsterschlossgymnasiums in Elsterwerda mit regelmäßigem Schüleraustausch. Christian Heinrich-Jaschinski hat auf einem Empfang der Schule den Landkreis Elbe-Elster näher vorgestellt und von den Vorbereitungen für die Erste Brandenburgische Landesausstellung in Doberlug-Kirchhain erzählt. Während seines Aufenthaltes in Polen wurden auch die gemeinsamen Aktivitäten in diesem Jahr und darüber hinaus mit den beiden polnischen Partnerlandkreisen besprochen. Ein Schwerpunkt wird in diesem Jahr das Partnerschaftstreffen mit den Partnerlandkreisen Nakielski und Ratibor (beide Polen) sowie dem Märkischen Kreis am vorletzten Augustwochenende sein. Am 22. August ist eine Festveranstaltung anlässlich der 15jährigen Partnerschaft zwischen den Landkreisen Nakielski und Elbe-Elster während der Landesausstellung geplant. An diesem Tag werden die Städte Doberlug-Kirchhain (Elbe-Elster) und Kcynia (Nakielski) eine Städtepartnerschaftsurkunde unterzeichnen und damit ein neues Kapitel der engen nachbarschaftlichen Kontakte aufschlagen. Das Treffen der Landkreise wird darüber hinaus von zahlreichen kulturellen Beiträgen aller Partner begleitet. Mit dabei sind zum Beispiel die Folkloregruppe "Paluki" aus Kcynia, das Orchester der Binnenschifffahrtsschule Naklo, die Gruppe Sinpt "MIRAZ" aus Ratibor und die Gruppe "Startblock" vom Märkischen Kreis. Sie treffen an dem Wochenende mit bekannten Musikformationen aus dem Elbe-Elster-Landkreis wie u.a. den Schlossbergmusikanten, dem Kauter-Quartett und dem Jugendblasorchester und der Lehrerband der Kreismusikschule "Gebrüder Graun" zusammen.

Während der zahlreichen Gespräche im polnischen Partnerkreis Nakielski wurde von allen Seiten das Interesse an der Fortsetzung der wirtschaftlichen Kontakte betont. Landrat Christian Heinrich-Jaschinski hatte Ende vergangenen Jahres Unternehmensvertreter und Verwaltungsfachleute aus den Partnerlandkreisen Nakielski und Ratibor (Polen) sowie aus dem Märkischen Kreis in Nordrhein-Westfalen in Herzberg zu einem Wirtschaftsforum begrüßen können. Die Gäste aus Polen, die in den Bereichen Wasserversorgung und -entsorgung, Abfallwirtschaft, Landwirtschaft und erneuerbare Energien tätig sind, interessierten sich zum Beispiel für Themen wie die Herstellung von Biogas, die Produktion und Wirkungsweise von Windkraftanlagen sowie die energetische Nutzung von landwirtschaftlichen Produkten. Im kommenden Jahr sollen diese Wirtschaftskontakte im Landkreis Nakielski mit den anderen Partnern aus Ratibor und dem Märkischen Kreis fortgesetzt werden.

Fotos Pressestelle Kreisverwaltung: Besprachen während ihres Treffens in Naklo u.a. die Festaktivitäten im Jubiläumsjahr anlässlich des Bestehens der 15jährigen gemeinsamen Partnerschaft: die Landräte Christian Heinrich-Jaschinski (l.) und Tadeusz Sobol (r.).

Quelle: PM des Landkreises Elbe-Elster