Ersatzneubau des Stellwerkes im Bahnhof Hosena

Arbeiten für den Ersatzneubau im Bahnhof Hosena laufen planmäßig

  • Einschränkungen im Reiseverkehr vom 31. März bis 5. April und vom 17. bis 22. April
  • Ostersamstag tagsüber Einfliegen von Signalen per Hubschrauber

Ersatzneubau des Stellwerkes im Bahnhof Hosena Die im September 2013 begonnenen Bauarbeiten für den Ersatzneubau des Elektronischen Stellwerks (ESTW) im Bereich des Bahnhofs Hosena gehen ab Ende März in eine nächste wichtige Bauphase. Unter anderem werden für das Setzen der Signalmaste, den Umbau an der Oberleitungsanlage, den Gleisbau an Bahnübergängen (BÜ) und für den Kabeltiefbau umfangreiche Sperrpausen notwendig:

Sperrpause vom 31. März (8 Uhr) bis 5. April (4 Uhr)

Während der Sperrung werden Bauarbeiten beziehungsweise Kabeltiefbauarbeiten im Bahnhof Hosena und an den Bahnübergängen (BÜ) Peickwitz, Hosena Karl-Marx-Straße sowie Hosena Johannisthaler Straße durchgeführt. Im Bereich der BÜ erfolgen der Austausch der Gleise und die Erneuerung der Fahrbahn.

Weiter wird begonnen, neue Beleuchtungsmasten zu stellen (insgesamt 26). Die Arbeiten zur Erneuerung der Oberleitungsanlage, der Anschluss elektrischer 50 Hz-Anlagen sowie der Einbau von Weichenheizungen sind ebenfalls in der Wochensperrung vorgesehen. Nach der Sperrung soll in der 15. Kalenderwoche die Errichtung des neuen ESTW-Modulgebäudes erfolgen.

Da sich trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte und Technologien nicht alle Geräusche vermeiden lassen, entschuldigt sich die Deutsche Bahn für die mit den Bauarbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten und bittet die Anwohner um Verständnis.

Einschränkungen im Reiseverkehr während der Sperrung vom 31. März (8 Uhr) bis 5. April (4 Uhr):

  • Die Züge der Linien RE 15 Hoyerswerda-Ruhland-Priestewitz-Dresden und S 4 Geithain-Leipzig-Torgau-Falkenberg-Hoyerswerda werden zwischen Ruhland und Hoyerswerda durch Busse, mit 35 Minuten früheren Abfahrtszeiten und 30 Minuten späteren Ankunftszeiten in Hoyerswerda, ersetzt.

An den Bahnübergängen müssen Straßenverkehrsteilnehmer mit Einschränkungen rechnen.

Sperrpause zu Ostern vom 17. April (23 Uhr) bis 22. April (4 Uhr)

Am Ostersamstag (19. April) haben Interessenten und Schaulustige die Gelegenheit, die Bauarbeiten im Bahnhof Hosena im Rahmen einer Baustellenbegehung mitzuerleben. An diesem Tag werden 28 neue Signale einzeln per Hubschrauber eingeflogen und montiert. Diese Arbeiten mit den Hubschraubern finden ausschließlich tagsüber statt. Nähere Informationen dazu gibt die Deutsche Bahn in der Woche vor Ostern.

Einschränkungen im Reiseverkehr während der Sperrung vom 17. April (23 Uhr) bis 22. April (4 Uhr):

  • Die Züge der Linien RE 15 Hoyerswerda-Ruhland-Priestewitz-Dresden und S 4 Geithain-Leipzig-Torgau-Falkenberg-Hoyerswerda werden zwischen Ruhland und Hoyerswerda durch Busse, mit 35 Minuten früheren Abfahrtszeiten und 30 Minuten späteren Ankunftszeiten in Hoyerswerda, ersetzt.

Aufgrund der Straßenführungen befinden sich nicht alle Haltestellen des Schienenersatzverkehrs an den jeweiligen Bahnhöfen.

Die Reisenden beachten bitte diese Änderungen bei ihrer Reiseplanung und berücksichtigen auch die möglicherweise längeren Fahrzeiten des Schienenersatzverkehrs und nutzen gegebenenfalls frühere Verbindungen, um Anschlusszüge zu erreichen. Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung mobilitätseingeschränkter Personen sind im Schienenersatzverkehr nur eingeschränkt möglich.

Die Deutsche Bahn bittet Reisende, Anwohner und Straßenverkehrsteilnehmer um Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, bei der Service-Nummer der Bahn: 0180 6 99 66 33* sowie im mdr auf Texttafel 738 und im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten. * 20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf.

Quelle: PM der DB Mobility Logistics AG