2. Innovationspreises Tourismus im Landkreis Görlitz

Gewinner des 2 . Innovationspreises Tourismus im Landkreis Görlitz prämiert

Das Räucher-Häus'l im Umgebindehaus, der Gaudi-Golf im Wildgehege des Freizeit- und Campingparks Thräna und die Barrierefreiheit beim Internationalen Straßenfestival ViaThea sind die preisgekrönten Angebote des 2. Innovationspreises Tourismus im Landkreis Görlitz. Ein Sonderpreis wurde für das Romantische Candle Boat am Olbersdorfer See verliehen.

Vor den ca. 130 Teilnehmern des IHK-Tourismustages wurden am 26. März die Gewinner des Innovationspreises Tourismus prämiert. Aus 27 Vorschlägen hatte die Fachjury mit Vertretern der IHK, der Hochschule Zittau/Görlitz, der Marketinggesellschaft Oberlausitz, des TGG Naturpark Zittauer Gebirge e.V., des TGG NEISSELAND e.V. sowie der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH im Vorfeld auszuwählen. Die Beschäftigung mit den Zielgruppen, den regionalen Besonderheiten und Traditionen bildete auf ganz unterschiedliche Weise die Basis für die Entwicklung der innovativen touristischen Angebote, die authentische Erlebnisse schaffen und so vorbildhaft für die Branche im Landkreis stehen.

Den 1. Preis erhielt das Räucherhäus'l in Herrnhut für sein Angebot "Räucher-Häus'l im Umgebindehaus". Die Jury war beeindruckt von der gelungenen Kombination der Erlebnisräucherei mit regionaltypischen Ferienwohnungen im Umgebindehaus. "Kreativität, Tatkraft und die Gastfreundschaft der Betreiber des Räucher-Häus'l sind beispielhaft für die touristischen Anbieter unserer Region." würdigte Laudator und Bürgermeister von Herrnhut, Willem Riecke die sehr gerührten Preisträger.

Der Freizeit- und Campingpark Thräna erhielt für "Gaudi-Golf im Wildgehege" den 2. Preis. Das ungewöhnliche Aktivangebot, bei dem traditionelle landwirtschaftliche Geräte die Golf-Hindernisse bilden, bringt Freizeitspaß für neue und alte Gäste und lädt zum längeren Verweilen auf dem Campingplatz ein.

Mit der Barrierefreiheit und der daraus resultierenden Erschließung einer neuen Zielgruppe wurden die Verantwortlichen des Internationalen Straßenfestivals ViaThea mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Dass man die Herausforderung, den Besuch der Open-Air-Veranstaltung wirklich allen Zuschauern zu ermöglichen, konsequent meistert und dabei kreative Wege beschreitet, verdient diese Würdigung.

Ein Sonderpreis wurde der Seestern Gbr für das "Romantische Candle Boat am Olbersdorfer See" verliehen. "Die Idee des Picknickboots ist so einfach und doch so überzeugend." kommentierte die Jury die Entscheidung.

Die Preisträger erhalten Geldprämien sowie die Patenschaft für das Innovationsbäumchen im Lausitzer Findlingspark Nochten. Der 3. Innovationspreis Tourismus wird 2016 ausgelobt.

Hintergrund Innovationspreis Tourismus

Im Rahmen des Wettbewerbs Innovationspreis Tourismus waren innovative Ideen gesucht, die erfolgreich am Markt eingeführt wurden und sich dort etabliert haben. Die Bewertung erfolgte nach den Kriterien Innovation, Kreativität und Erfolg. Der Preis wurde dreimal durch die Touristische Gebietsgemeinschaft NEISSELAND e.V. verliehen, bevor er dann 2012 erstmalig im gesamten Landkreis Görlitz in Zusammenarbeit mit der Touristischen Gebietsgemeinschaft Naturpark Zittauer Gebirge/Oberlausitz e.V. und der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH ausgerichtet wurde. Das Projekt wird vom Landkreis und der Stadt Görlitz, der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, den Industrie- und Handelskammern Görlitz und Zittau und dem Lausitzer Findlingspark Nochten unterstützt. Medienpartner ist die Sächsische Zeitung.

Quelle: PM des Landratsamtes Görlitz