Agrarministerkonferenz in Cottbus

Cottbus lädt vom 2.-4. April zur Agrarministerkonferenz ins Radisson Blu Hotel

Als Vorsitzender der Agrarministerkonferenz (AMK) lädt Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger seine Ressortkollegen aus den Ländern sowie den neuen Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt vom 2. bis 4. April nach Cottbus. Brandenburg hat seit dem 1. Januar 2014 für ein Jahr den Vorsitz dieser Fachkonferenz übernommen.

Der Entwurf der Tagesordnung umfasst eine umfangreiche Palette der aktuellen agrarpolitischen Themen. Bislang vier Vorlagen werden unter der Überschrift Ländliche Entwicklung behandelt. Stichworte sind hier die Breitbandversorgung auf dem Land, Hochwasservorsorge und Energiewende. Unter dem Thema Umweltaspekte in der Agrarwirtschaft steht zum Beispiel die Novelle der EU-Öko-Verordnung auf der vorläufigen Tagesordnung.

Die Staatssekretäre beziehungsweise Minister werden am 2. und 3. April zu ihren internen Vorbesprechungen zusammenkommen. Die Ministerkonferenz wird, ebenfalls unter Ausschluss der Öffentlichkeit, am 4. April stattfinden.

Minister Vogelsänger sowie der Bürgermeister der Stadt Cottbus, Holger Kelch, werden am 3. April die Konferenzteilnehmer im Saal Pückler begrüßen. Zum traditionellen Fototermin versammeln sich die Minister am Donnerstag, 3. April, gegen 18.30 Uhr vor der zum technischen Denkmal umgerüsteten, ehemaligen Braunkohle-Förderbrücke F 60 (Besucherbergwerk Förderbrücke F 60, Bergheider Straße 4, 03238 Lichterfeld).

Quelle: Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg