Ortsumfahrung Niederlehme

Ortsumfahrung Niederlehme

Baustart für Ortsumfahrung Niederlehme 2015

Für eine der wichtigen Straßenverbindungen auf dem Gebiet der Stadt Königs Wusterhausen hat Brandenburgs Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger heute grünes Licht gegeben. Nach einem Gespräch mit Bürgermeister Lutz Franzke sicherte der Minister zu, noch in diesem Jahr die Ausführungs- und Ausschreibungsunterlagen für die Umfahrung für den Ortsteil Niederlehme abzuschließen und 2015 mit dem Bau zu beginnen.

Vogelsänger: "Mit der Ortsumfahrung wird ein vielen Menschen in der Region beklagtes Nadelöhr auf der L 30 beseitigt und Niederlehme vom Durchgangsverkehr entlastet. Mit dem Bau wird aber nur eine wichtige Verbindung von und zur Autobahn verbessert, die Baumaßnahmen sollen auch zeitlich so abgeschlossen werden, dass mit der Ansiedlung des Königswald Resorts in Niederlehme die Ortsumfahrung fertig ist."

Der Bau des Königswald Resort auf einem ehemaligen Militärgelände gehört in den kommenden Jahren zu den größten touristischen Projekten im Land Brandenburg.

Die L 30 verbindet Königs Wusterhausen mit der Autobahn Berlin - Dresden (A 13). Für die 1.300 Meter lange Ortsumfahrung werden rund 2,6 Millionen Euro veranschlagt.

Quelle: Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg