Besucheransturm zur Baumesse HAUS in Dresden

Besucheransturm zur Baumesse HAUS in Dresden

Volle Messehallen und begeisterte Austeller auf der Dresdner Baumesse HAUS 2014

Dresdner Bauboom sorgt für volle Auftragsbücher

Randvolle Messehallen, attraktive Standbauten und begeisterte Aussteller, die angesichts des Besucherandrangs ununterbrochen zu tun hatten - so zeigte sich die Dresdner Baumesse auch in diesem Jahr.

34.000 Besucher strömten an den vier Messetagen zur HAUS 2014 und bescherten der Dresdner Baumesse damit trotz der Winterferien in Sachsen wieder einen wahren Besucheransturm. Roland Zwerenz, Geschäftsführer des Veranstalters ORTEC zieht ein erstes Fazit: "Die HAUS hat sich auch im 24.Jahrgang wieder als echter Besuchermagnet erwiesen. Alle in der Region am Thema Bau Beteiligten und Interessierten wissen: Auf der HAUS muss man einfach dabei sein." Mit dem Besuchererfolg hielt die HAUS 2014, was Aussteller und Veranstalter erhofft hatten: Volle Gänge, gute Stimmung und noch bessere Geschäfte - der Dresdner Bauboom beflügelt die HAUS. " Mit diesem Erfolg bestätigt die Baumesse ihre Qualität und zeigt, welches Potenzial der Standort Dresden als wachsende Stadt hat." Vom 27. Februar bis 02. März 2014 führte die HAUS wieder alle Akteure der Baubranche in Dresden zusammen, rund 600 Aussteller aus neun Ländern präsentierten sich dazu im komplett ausgebuchten Messegelände auf über 25.000 qm Fläche und gaben einen Gesamtüberblick zum Planen, Bauen und Sanieren im Wohnungs- und Eigenheimbau.

Positive Stimmung von Anfang an bei den Ausstellern - der regionalen Bauwirtschaft und der Handwerkerschaft geht es so gut wie seit 20 Jahren nicht mehr. Ihre Vielfalt stellten die Handwerksbetriebe aus der Region eindrucksvoll unter Beweis, ob Zimmerer, Tischler, Maler- und Lackierer, Saunabauer, Raumausstatter oder Treppenbauer, Parkett- und Fliesenleger oder Kachelofenbauer, die Firmen sorgten dafür, dass beim Besucher keine Fragen zum Bauen, Sanieren oder Renovieren offen blieb. Dabei profitierte die Baumesse insgesamt von der derzeit sehr hohen Konsumbereitschaft der Deutschen. Wohnbäder, Designerküchen und Kachelöfen, Holzparkett und Tischlermöbel - viele attraktive Messestände gaben Anregungen zum Verschönern und Neugestalten der eigenen vier Wände und erfreuten sich reger Nachfrage.
Stark nachgefragt waren auch die Anbieter in Halle 3, hier präsentierten sich Fertig- und Massivhausanbieter sowie Finanzierer und Immobilienfirmen unter dem Motto:"Mit der HAUS ins eigene Heim" und stellten Angebote und Informationen zu Kauf und Bau von Wohneigentum speziell für junge Familien in den Mittelpunkt. Damit entspricht die Baumesse dem Trend am Standort Dresden mit seiner Anziehungskraft auf junge Familien und deren Wunsch nach den eigenen vier Wänden.

Schwerpunkte setzten auch in diesem Jahr die nunmehr 8. Fachausstellung ENERGIE, die sich in Messehalle 4 vor allem der Beratung und den Angeboten zu Energieeffizienz bei Neubau und Sanierung widmete, sowie das Kompetenzzentrum "Sicherheitstechnik wirkt". Sachsens Innenminister Markus Ulbig, Schirmherr der Baumesse HAUS, hatte in seinem Grußwort zur Messe betont : "...Als Innenminister freue ich mich sehr, dass auf die hohe Nachfrage zum 2013 erstmals durchgeführten Messeschwerpunkt "Sicherheit in Haus und Wohnung" auch 2014 reagiert und das Thema unter dem Motto "Sicherheitstechnik wirkt" erneut aufgegriffen wird. Oft reichen schon einfache Sicherheitsmaßnahmen aus, um Diebstähle und schwere Einbrüche zu verhindern. Vorsorge beim Hausbau ist meist billiger als später für entstandene Schäden aufkommen zu müssen." Wer Bauen oder Sanieren möchte, steht vor einer Fülle an offenen Fragen und einer Vielfalt zu klärender Dinge und braucht unbedingt fachliche Orientierung und Beratung durch Experten. ORTEC-Geschäftsführer Roland Zwerenz betont:" Hier setzt auch die nächste HAUS an und möchte mit aktuellen Messethemen wie "ENERGIE", "Barrierefreies Bauen und Wohnen" sowie "Sicherheitstechnik wirkt" zum vorausschauenden Planen und Bauen anregen".

Der Dresdner Bauboom wird anhalten, mehrere Großbauprojekte werfen ihre Schatten voraus. Gute Prognosen für den Standort Dresden sind auch gute Aussichten für die nächste Dresdner Baumesse: Die HAUS 2015 findet vom 26. Februar bis 01.März 2015 in Dresden statt, dann werden 25 Jahre Baumesse HAUS zu feiern sein. Beim Veranstalter ORTEC liegen schon über 40 Anmeldungen für die Jubiläumsveranstaltung vor.

Auch das spricht für die optimistische Grundstimmung hier auf der Baumesse HAUS.

Quelle: PM ORTEC Messe und Kongress GmbH