Seifriz-Preis 2014

Seifriz-Preis prämiert erfolgreiche Kooperationen zwischen Handwerk und Wissenschaft

"Meister sucht Professor" so das Motto des Transferpreis Handwerk + Wissenschaft

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2014/februar/Seifriz_Transferpreis_Handwerk_Wissenschaft.jpg Die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen hängt heute entscheidend vom Einsatz neuer Technologien und Verfahren ab. Auch im Handwerk sind innovative Ideen und die Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen ein wichtiger Erfolgsfaktor. Doch alleine gelangt man nur schwer ans Ziel. Ein fruchtbarer Impulsgeber und Kooperationspartner ist die Wissenschaft. Theorie und Praxis oder Wissenschaft und Handwerk - zwei, die sich nur selten finden, haben gemeinsam oft die besten Ideen. Unter dem Motto "Meister sucht Professor" prämiert der Seifriz-Preis daher jedes Jahr bundesweit innovative Entwicklungen, die durch intensive Zusammenarbeit von Wissenschaft und Handwerk zur Marktreife gebracht wurden.

WOFÜR WIRD DER PREIS VERGEBEN?

Der Preis wird dieses Jahr zum 26. Mal für erfolgreiche Kooperationsprojekte von Handwerksunternehmen mit der Wissenschaft vergeben, die sich auf die Entwicklung neuer Produkte, Verfahren, Dienstleistungen oder neuer Formen der betrieblichen Organisation beziehen. Die Projekte sollen außerdem den Transfergedanken beispielhaft verkörpern.

WER KANN SICH BEWERBEN?

Handwerker und Wissenschaftler, die an einer innovativen Entwicklung substanziell beteiligt sind, können sich ge- meinsam bewerben. Ihr Projekt muss zu einem abgeschlos- senen Ergebnis gekommen sein und Markterfolge oder -chancen aufweisen.

WAS WINKT ALS PREIS?

Insgesamt steht ein Preisgeld von 25.000 Euro zur Verfügung. Die Gewinnerteams werden mit einem anteiligen Preisgeld, einer Plastik und einer Urkunde prämiert.

WIE WERDEN DIE PREISTRÄGER ERMITTELT?

Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige und repräsentativ besetzte Jury aus Handwerk, Wissenschaft und Transferförderung unter Vorsitz von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Johann Löhn, Präsident der Steinbeis-Hochschule Berlin. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

WELCHE UNTERLAGEN SIND ERFORDERLICH?

Die Bewerbung erfolgt anhand des vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogens, nach Möglichkeit mit Fotos zum Projekt sowie gegebenenfalls ergänzenden Anlagen.

WO FINDE ICH WEITERE INFORMATIONEN?

Den Bewerbungsbogen, Berichte über den Preis, Beispiele von Preisträgern der vergangenen Jahre und einen Image- Film finden Sie unter der neuen Homepage www.seifriz-preis.de.

WANN IST DER EINSENDESCHLUSS?

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum 06. Juni 2014 an die rechts angegebene Adresse.

WANN UND WO IST DIE PREISVERLEIHUNG?

Der Seifriz-Preis wird am 26. September 2014 im Rahmen des Steinbeis-Tages im Haus der Wirtschaft in Stuttgart verliehen.

Quelle: Verein Technologietranfer Handwerk e.V. (TTH-Verein)