Neues Projekt zur Berufsorientierung *Start 2 Health* gestartet

Neues Projekt zur Berufsorientierung *Start 2 Health* gestartet

Berufsorientierung in den Bereichen Gesundheit, Pflege und Erziehung

LDS startet gemeinsam mit Agentur für Arbeit Cottbus neues Projekt zur Berufsorientierung "Start 2 Health"

Berufe in den Bereichen Gesundheit, Pflege und Erziehung haben Zukunft. Bereits heute fehlen in vielen Einrichtungen geeignete Fachkräfte. Einer steigenden Anzahl an Pflegebedürftigen und älteren Mitbürgern stehen stetig sinkende Schülerzahlen gegenüber. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH (WFG) hat daher gemeinsam mit dem Landkreis Dahme-Spreewald und der Agentur für Arbeit Cottbus das Projekt "Start 2 Health" zur Berufsorientierung für Gesundheits-, Pflege- und erzieherische Berufe entwickelt, das heute in Wildau vorgestellt wurde und in den kommenden Jahren kontinuierlich angeboten werden soll.

Bei der Übergabe der Zuwendungsbescheide lobte Heinz-Wilhelm Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Cottbus, das gemeinsame Projekt: ""Start 2 Health" ist ein gutes Beispiel für die enge Verzahnung der regionalen Akteure mit den Aktivitäten zur Berufsorientierung der Agentur für Arbeit." Für Landrat Stephan Loge ist "Start 2 Health" ein persönliches Anliegen, um junge Leute im Landkreis zu halten: "Es muss uns gelingen, unserem Nachwuchs gute Ausbildungsmöglichkeiten in der Region aufzuzeigen und damit der Bildungsabwanderung entgegenzuwirken."

"Start 2 Health" wendet sich an die Schülerinnen und Schüler aller Schulen des Landkreises Dahme-Spreewald. Es soll sie für soziale Berufe begeistern und für eine Ausbildung oder ein Studium in unserer Region motivieren. Bereits im Februar beginnen an den Schulen die ersten Informationsveranstaltungen. Experten aus der Gesundheitswirtschaft informieren dort interessierte Schülerinnen, Schüler, Lehrer und Eltern über Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten sowie über wichtige Anforderungen und Voraussetzungen in dieser Branche. Anschließend erhalten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines einwöchigen Workshops einen vertieften Einblick in berufliche Möglichkeiten. "Mit unseren guten Erfahrungen aus dem Projekt ‚Start 2 Fly‘ haben wir die Inhalte der Workshops für die Jugendlichen attraktiv und praxisnah ausgestaltet", so Gerhard Janßen, Geschäftsführer der WFG. Im direkt folgendem ein- bis zweiwöchigen Praktikum bei Unternehmen der Region können die Schülerinnen und Schüler in den tatsächlichen Arbeitsalltag hineinschnuppern und ihre Kompetenz für einen sozialen Beruf prüfen. Parallel dazu startet das "NetzwerkZukunft Schule und Wirtschaft" seine Berufsorientierungstournee"Start 2 Health", die Lehrerinnen und Lehrern sowie Berufsberaterinnen und Berufsberatern der Agentur für Arbeit Cottbus Einblicke in Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten im Gesundheits- und Sozialbereich direkt vor Ort in verschiedenen regionalen Unternehmen ermöglichen soll.

Im nächsten Schuljahr ist außerdem ein weiteres Projekt zur Berufsorientierung für sogenannte "Grüne Berufe": "Start 2 Green" in der Pipeline. Das Projekt ermöglicht Einblicke in die Berufsmöglichkeiten der Land- und Forstwirtschaft vor allem im Süden des Landkreises.

Bildunterschrift: Heinz-Wilhelm Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Cottbus, und Landrat Stephan Loge übergeben die Zuwendungsbescheide für das gemeinsame Projekt "Start 2 Health" an Gerhard Janßen und Marion Schirmer von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH.

Quelle: PM des Landkreises Dahme-Spreewald