Erhalt der DB Fahrzeuginstandhaltung Cottbus

Bahnwerke in Cottbus, Eberswalde, Wittenberge für Brandenburg sehr wichtig

Verkehrsminister Jörg Vogelsänger hat sich heute in einem Gespräch mit der Deutschen Bahn AG für die drei Standorte der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH in Brandenburg eingesetzt. Eingeladen waren auch Vertreter aus den drei Städten, die Sitz eines Bahnwerks sind. Die Deutsche Bahn AG unterhält in Cottbus, Eberswalde und Wittenberge drei Werke, die jeweils mit unterschiedlicher Spezialisierung Loks, Reisezug- und Güterwagen des Unternehmens warten.

"Ich kämpfe um jeden Arbeitsplatz", bekräftigte der Minister: "Brandenburg gehört zu wichtigsten deutschen Standorten der Bahnindustrie und der Logistikwirtschaft. Zudem ist das Land bedeutender Knotenpunkt für den Personen- und Güterverkehr auf der Schiene. Leider erreichen uns trotz dieser guten Rahmenbedingungen in jüngster Zeit auch Signale, dass für das eine oder andere Werk die Auftragslage kritisch ist."

"Wir erwarten vom größten deutschen Bahnunternehmen in öffentlicher Hand, dass es seiner besonderen Verantwortung für strukturschwache Regionen weiter gerecht wird", unterstrich Vogelsänger in dem Gespräch.

Die Beteiligten sind sich einig, dass der Dialog fortgesetzt wird, um zu guten Lösungen zu kommen.

In den drei Städten Cottbus, Eberswalde, Wittenberge ist die Deutsche Bahn AG der größte industrielle Arbeitgeber. So zählt das Fahrzeuginstandhaltungswerk Cottbus 570 Mitarbeiter, in Eberswalde sind 470 und in Wittenberge 860 Menschen beschäftigt.

Quelle: Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg