TATORT-Drehort Görlitz

TATORT-Drehort in Görlitz?

Görlitz als authentischer TATORT-Drehort mit europäischem Flair?

Im Zuge der durch den Mitteldeutschen Rundfunks angekündigten Neugestaltung des Tatort-Formates für Sachsen bringt sich auch die Stadt Görlitz als möglichen neuen Schauplatz und Drehort-Nachfolger von Leipzig ins Gespräch.

Die ostsächsische Stadt hat dank vieler erfolgreicher nationaler und internationaler Film- und Fernsehproduktionen längst überregional einen Ruf als Filmstadt erlangt. Auch die jüngsten Produktionen "The Grand Budapest Hotel" in der Regie von Wes Anderson und "The Book Thief" von Brian Percival sorgten wieder für Schlagzeilen. "Die Stadt an der Neiße ist filmerprobt und filmbegeistert", so Oberbürgermeister Siegfried Deinege. "Unsere Europastadt als originaler TATORT-Schauplatz mit mehreren Folgen - dies wäre eine tolle Ergänzung im bisherigen Produktionsrepertoire."

Nicht nur mit ihrer wunderschönen Architektur bietet die Europastadt Görlitz/Zgorzelec eine einmalige Filmkulisse. Ein kurzer Gang über die Altstadtbrücke und schon können sich deutsche Tatort-Kommissare ganz unkompliziert mit polnischen Kollegen auf Spurensuche begeben und Kriminalfälle grenzübergreifend lösen. Wenn dann noch ein Ermittlerteam aus Tschechien mit eingeschaltet werden muss, wird der Fall noch spannender. Auch mit Blick auf die Überwindung sprachlicher Barrieren ... So ist Spannung pur vorprogrammiert.
Somit wird Görlitz zum authentischen Drehort mit europäischem Flair.

Weitere Informationen zur Filmstadt Görlitz finden Sie unter: http://www.goerlitz.de/de/stadtleben/filmstadt-goerlitz.html

Quelle: PM der Stadt Görlitz