Bischofswerda auf Dresdner Reisemarkt 2014

Bischofswerda zwischen Tunesien und Großenhain

Dresdner Reisemarkt wieder mit Bischofswerda

Die Stadt Bischofswerda präsentiert sich am letzten Januar-Wochenende auf dem Dresdner Reisemarkt 2014 in der Messe Dresden. Zum dritten Mal in Folge ist die Stadt Bischofswerda am Gemeinschaftsstand der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH dabei.

Mit im Gepäck hat Bischofswerda die druckfrische Neuauflage der Rad- und Wanderbroschüre. Neben neuen Karten sind auch zusätzliche Themen darin zu finden. "In der neuen Broschüre haben wir uns auch mit dem Thema Geocaching beschäftigt." so Madlen Lachmann, Mitarbeiterin im Amt für Kultur, Marketing und Tourismus und Verantwortliche für die Broschüre. "Die moderne Schatzsuche mit dem GPS-Gerät wird immer beliebter und einige Caches sind in Bischofswerda aufzufinden."

In den letzten Jahren auf dem Dresdner Reisemarkt war der Stand immer gut besucht. "Vor allem die Generationen, bei denen die Kinder schon aus dem Haus sind oder die Enkel zu Besuch in den Ferien kommen, zeigen Interesse an unserer Stadt. Aber auch Aktivtouristen bzw. Radfahrer und Wanderer kommen immer wieder an den Stand der Oberlausitz und suchen nach neuen Routen." Große Nachfrage gab es auch immer wieder nach den Schiebocker Tagen, dem Butterberg und dem Tier- und Kulturpark. "Wir möchten ganz einfach präsent sein!" meint Madlen Lachmann, "So bekommt der eine oder andere doch einen Anstoß, mal (wieder) nach Bischofswerda zu kommen. Das Interesse an Ausflügen in die Region ist groß. Und Bischofswerda ist gut mit der Bahn erreichbar."

Am Gemeinschaftsstand der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH präsentieren sich u. a. auch das Granitdorf Demitz-Thumitz, das Oberlausitzer Bergland sowie die "Freizeitknüller Oberlausitz". Sie finden Bischofswerda in Halle 1, Stand C19. Die Messe ist an allen drei Tagen von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr Uhr geöffnet.

Quelle: PM Amt für Kultur, Marketing und Tourismus Bischofswerda