Über 20.000 Besucher auf der SachsenKrad

Über 20.000 Besucher auf der SachsenKrad

Motorradmesse SachsenKrad knackt zum 20. Jubiläum die 20.000er Marke bei den Besuchern

Deutschlandpremieren, sächsische Motorradtradition und viel Zuversicht für 2014 - das war die SachsenKrad

Volle Hallen bei der Motorradmesse SachsenKrad : Über 20.000 Besucher ( Stand Sonntag 16 Uhr) und damit rund 10 % mehr als in den Vorjahren waren da - auf der SachsenKrad 2014, der bundesweit ersten Motorradmesse des Jahres, und bestätigen damit einen Trend: Es geht wieder aufwärts am deutschen Motorradmarkt. Der Branchenverband IVM hat gerade die positive Marktentwicklung im dritten Jahr in Folge verkündet, die Zahl der Neuzulassungen überstieg erstmals wieder den Wert von 2009 vor dem Nachfrageeinbruch aufgrund von Finanz- und Wirtschaftskrise. Und auch die Händler hier in der Region sind zuversichtlich und freuen sich auf ein starkes Motorrad-Jahr 2014. Dem entsprechend euphorisch war die Stimmung in den Dresdner Messehallen, auf 10.000 qm präsentierten sich 133 Aussteller, alle renommierten Motorrad-Marken waren zur SachsenKrad 2014 dabei und zündeten wahres Modellfeuerwerk - ein Dutzend neuer Maschinen war erstmals in Deutschland auf einer Messe zu sehen. So brachte Marktführer BMW den Elektro-Scooter C Evolution und alle vier Motorrad-Neuheiten 2014 zur Messe mit: die ultimative Reiseenduro R 1200GS Adventure, die R 1200 RT, das zweite Modell mit flüssigkeitsgekühltem Boxer-Motor, die Naked Variante des Supersportlers S 1000 R und die RnineT, mit der BMW den 90.Geburtstag seines Boxermotors feiert. Honda zeigt ebenfalls fünf Neuheiten, u.a. die neue Supermoto CRF250M. Am Harley-Messestand war erstmals ein Trike zu sehen. Kawasaki zeigte u.a. die Z 1000 - laut Fans die schärfste Z aller Zeiten. Bei KTM war u.a. die heiß ersehnte 1290 Super Duke dicht umlagert. Suzuki präsentierte die neue, große Reiseenduro V-Strom 1000 L4. Von YAMAHA war u.a. das neue Naked Bike mit Dreizylindermotor, die MT-09, dabei. Ducatis neues Topmodell in der Monster-Reihe - die Ducati Monster 1200, " die rote Göttin" genannt, kam direkt aus Bologna zur SachsenKrad nach Dresden! Anlässlich 20 Jahre SachsenKrad wurde unter dem Motto "Sachsen - ein Land mit Motorradtradition" vom Oldtimer bis zum Motorsportclub sächsische Zweirad-Entwicklung gezeigt. Der Bogen reichte von einer fast 90 Jahre alten DKW; dem ersten deutschen Motorrad aus Zschopau, bis zur heute in Zschopau ansässigen Motorradmanufaktur ZP Moto, die erstmals auf einer Motorradmesse vertreten war. Und noch ein sächsischer Produzent war vor Ort: Die Stema Metallleichtbau GmbH aus Großenhain präsentierte den neuen Motorradanhänger WOM.

Den sächsischen Motorsport vertreten haben das Raceteam Freudenberg und die SRM - Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, die erstmals auf der SachsenKrad für den eni Motorrad Grand Prix Deutschland die Werbetrommel gerührt und vor Ort Tickets verkauft hat. Auch Autogrammstunden u.a. mit dem GP-Pilot Luca Grünwald gab es am Stand der SRM. Die neue Sonderschau "Offroad & Outdoor" sowie ein Bikebereich mit E-Bike-Parcours und Freestyle-Contest komplettierten die Messe. Sieger des ersten FoamPitFun Jam Contest wurde der 16jährige Philipp Karpe. Und auch bei den anderen Wettbewerben im SachsenKrad-Rahmenprogramm war der Sieg hart umkämpft. In der Wahl des ultimative SachsenBikes setzte sich in der Publikumsgunst erneut Carsten Zocher, 26, aus Niederau durch und darf den Titel für seine umgebaute Simson S50 wieder mit nach Hause nehmen.

Grid Girls

Höhepunkt des Bühnenprogramms zur SachsenKrad war die legendäre Grid Girl -Wahl am Messesamstag, die zum 10.Mal stattfand. Auf der Messebühne in Halle 4 angetreten waren 10 Finalistinnen, die neben toller Optik auch noch echtes Interesse am Motorrad-Rennsport mitbrachten. Drei Stunden lang und in drei Bühnendurchgängen kämpften die Finalistinnen um die Pole-Position, dann stand fest: Das Grid Girl des Jahres 2014 ist Linda Müller ( 24), Krankenkassen-Angestellte aus Dresden, gefolgt von Kim Sofie Lepsien ( 17), Schülerin aus Oederan, und Laura Klein (18), Kosmetikerin aus Lichtenstein. Gemeinsam fahren sie Anfang Mai zum Auftakt der SUPERBIKE*IDM am Lausitzring und genießen dort einen erlebnisreichen Tag an der Rennstrecke. Die Grid Girl Wahl wird es auch zur SachsenKrad 2015 geben und überhaupt sind sich alle an der SachsenKrad Beteiligten einig: "Auf Wiedersehen im nächsten Jahr" - dann schon zur 21. SachsenKrad! Die nächste SachsenKrad findet vom 16. bis 18. Januar 2015 in der Messe Dresden statt.

Quelle: ORTEC Messe und Kongress GmbH