Berufepark Zittau 2014

Über 50 Unternehmen beim Berufepark Zittau am 25.1.2014

Die Stadt Zittau und die drei Oberschulen der Stadt laden ein zum Berufepark Zittau und zum Tag der offenen Tür 2014.

Am Samstag, dem 25.01.2014 findet von 10 bis 13 Uhr an der Schule am Burgteich, der Schule "An der Weinau" und der Parkschule der Berufepark Zittau statt.

52 Unternehmen aus Stadt und Region haben sich angemeldet und stellen den Jugendlichen eine große Bandbreite an Ausbildungsberufen von A wie Augenoptiker oder Altenpfleger bis Z wie Zerspanungsmechaniker vor. Schüler der 8.-10. Klassen bekommen einen Eindruck davon, welche Ausbildungsmöglichkeiten in der Region bestehen. Andererseits haben Unternehmen die Gelegenheit, frühzeitig die Aufmerksamkeit auf ihr Unternehmen und ihre Ausbildungsstellen zu lenken. Tagesaktuelle Lehrstellenangebote der Agentur für Arbeit sowie ein Bewerbungsmappencheck runden das Angebot ab.
Gloria Heymann, Wirtschaftsförderin der Stadt Zittau: "Die richtigen Fachkräfte sind für die Unternehmen der wichtigste Schlüssel zu Wachstum und Innovation. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Schülern Ausbildungs- und anschließende Beschäftigungsmöglichkeiten in der Region aufzuzeigen. Wir haben erfolgreiche Firmen, die keinen Vergleich scheuen brauchen."

Parallel veranstalten die Mittelschulen ihren Tag der offenen Tür. In dessen Rahmen bekommen Grundschüler und ihre Eltern Einblick in den Schulalltag und können sich über das Schulprofil der Mittelschule informieren. Schulbands sorgen für Unterhaltung, Schülercafés für das leibliche Wohl.

Das Programm ist auf der Homepage der Stadt Zittau unter www.zittau.de bzw. auf der städtischen Facebook-Präsenz www.facebook.com/StadtZittau einsehbar.

Hintergrund: Der Berufepark ist ein Instrument der frühzeitigen Berufsorientierung. Unternehmen stellen sich und ihre Ausbildungsangebote in der gewohnten Umgebung der Schüler vor - direkt in der Schule. Der Berufepark Zittau wird von der Wirtschaftsförderung Zittau gemeinsam mit den drei Mittelschulen organisiert.

Quelle: PM der Stadtverwaltung Zittau