Cottbuser Azubis reinigen das Schullandheim in Burg

Erfolgreiches Projekt im Schullandheim Burg wird fortgeschrieben

Cottbuser Azubis reinigen das Schullandheim in Burg Erstmalig startete im Jahr 2011 ein Kooperationsprojekt zwischen OSZ-Cottbus, Abt. Gebäudereinigung und dem Schullandheim Burg (Spreewald) des Landkreises Spree-Neiße. Nach erfolgreicher Pilotphase wird es nun eine weitere Projektwoche geben.

In der Zeit vom 26.11.2012 bis zum 30.11.2012 bekommen die Gebäudereiniger-Azubis des ersten Lehrjahres erneut die Möglichkeit, ihr theoretisches Wissen im Schullandheim Burg (Spreewald) in die Praxis umzusetzen. Unter diesen fast realen Bedingungen erfolgt die Planung der einzelnen Arbeitsschritte, des Materialeinsatzes und des Ablaufes einzelner Reinigungsleistungen, so wie es später der Berufsalltag erfordert. Begleitet werden die Schüler von einem "Schülervorarbeiter" des dritten Lehrjahres und natürlich auch von Lehrern des OSZ I, welche ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Als außerschulischer Lernort, wo Gruppen ein vom Alltag losgelöstes Zusammenleben ermöglicht wird, bietet das Schullandheim optimale Rahmenbedingungen für dieses Projekt.

Dank der Sponsoren und dem Landkreis Spree-Neiße kann den jungen Erwachsenen die Gelegenheit gegeben werden, sich nicht nur fachlich intensiv weiterzuentwickeln, sondern sich innerhalb der Klassenstruktur besser kennen zu lernen, was nachhaltig die gesamte Lehrzeit prägen wird.

Schullandheim Burg (Spreewald) des Landkreises Spree-Neiße

Pressestelle Landkreis Spree-Neiße - [Fotograf(en): OSZ Cottbus - Schon 2011 reinigten Gebäudereiniger-Azubis aus Cottbus erstmals das Schullandheim in Burg]