45 Jahre Druckerei Semmler in Lauchhammer

Die Druckerei Semmler blickt auf sein 45-jähriges Bestehen zurück.

45 Jahre Druckerei Semmler in Lauchhammer Roland Pohlenz, Bürgermeister der Stadt Lauchhammer stattete aus diesem Anlass dem Traditionshaus einen Besuch ab und überbrachte die Glückwünsche persönlich.

Vor 45 Jahren gründete Senior-Chef Konrad Semmler die Druckerei auf historischem Grund. Denn schon seit mehr als 80 Jahren werden auf dem heutigen Standort des Unternehmens Semmler Drucksachen hergestellt. Der 71-jährige Konrad Semmler berichtet, dass er sich nach seinem Abschluss als Handwerksmeister im Jahr 1966 selbstständig machen wollte. "Es war zu jener Zeit jedoch sehr schwierig, einen privaten Betrieb zu eröffnen", sagt er. Der Zufall half. Am heutigen Geschäftssitz am Wolschinkaweg gab es seit 1929 die Druckerei Lobback, deren Inhaber im Jahr 1967 starb. Die Berufsgenossenschaft hatte großes Interesse an der Weiterführung des Betriebes und so konnte Konrad Semmler vorerst die Druckerei pachten und später kaufen. "Die erworbene veraltete Technik haben wir durch selbst aufgearbeitete Maschinen ausrangierter Technik aus volkseigenen Betrieben modernisiert," berichtet Konrad Semmler stolz. Mit dem traditionellen Buchdruckverfahren erschloss sich Konrad Semmler eine zufriedene Kundschaft. Auch um die Unternehmensnachfolge kümmerte er sich rechtzeitig. Sohn Ulf Semmler erlernte den Beruf Facharbeiter für Satztechnik und schloss 1989 seine Ausbildung zum Buchdruckmeister erfolgreich ab. "Bis zur Wende wurde noch im reinen Buchdruckverfahren gearbeitet. In manueller Tätigkeit musste jeder Buchstabe einzeln gesetzt werden," führte Ulf Semmler aus. Mit der Wende wurde auf Computer- und Offsetdrucktechnik umgestellt. Bis zur Übergabe des Familienbetriebes am 1. Januar 2007 an den Sohn Ulf Semmler war auch die Ehefrau von Konrad Semmler im Betrieb tätig. Seit 2004 ist Mediengestalterin Jeannette Semmler, Ehefrau von Ulf Semmler im Unternehmen tätig. Das Familienunternehmen setzt nach wie vor auf die gute Zusammenarbeit mit langjährigen Stammkunden. Der 71-jährige Konrad Semmler arbeitet noch in der Druckerei mit.

Beeindruckt von der Firmengeschichte unterstreicht Bürgermeister Roland Pohlenz:

"Sie haben rechtzeitig mit der Sicherung der Firmennachfolge den Grundstein für die lange Unternehmenstradition gelegt. Darauf können Sie stolz sein."
Um sich weiterhin am Markt zu behaupten, hat sich der Familienbetrieb auf die Anforderungen der Kunden eingestellt und bietet neben den Drucksachen auch Stempel, Schilder, T-Shirt-Druck, Fahrzeugbeschriftungen und vieles mehr an.

Alle angebotenen Leistungen werden selbst produziert und darauf ist man besonders stolz.

Quelle: PM der Stadtverwaltung Lauchhammer