Sächsische Unternehmen auf der InnoTrans 2012 in Berlin

Sächsische Unternehmen auf der InnoTrans 2012 in BerlinAuf der weltweit führenden Fachmesse für Verkehrstechnik sind auf der InnoTrans 2012 mehr als 70 sächsische Unternehmen vertreten. 16 von ihnen, darunter auch mehrere Forschungsinstitute, präsentieren sich mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH am "Sachsen-live"-Stand.

Roland Werner, sächsischer Staatssekretär für Verkehr, besucht heute bei einem Rundgang auf der InnoTrans 2012 neben Ausstellern wie der Bombardier Transportation GmbH, VEOLIA Verkehr GmbH und dem Innovationszentrum Bahntechnik Europa e. V. (IZBE) die Aussteller des "Sachsen-live"-Standes.

"Für die sächsischen Unternehmen aus der Verkehrstechnik-Branche ist die InnoTrans eine hervorragende Plattform zur Vorstellung und Kontaktpflege. Die internationale Leitmesse für Verkehrstechnik vereint Know-How, Hightech und Tradition. Im Freistaat ist die Branche ein bedeutender Industriezweig und wichtiger Arbeitgeber", so Staatssekretär Roland Werner.

Der "Sachsen-live"-Stand bietet einen geeigneten Rahmen für gemeinsame Gespräche und Networking. Vertreter aus Politik und den Medien sowie Geschäftspartner der ausstellenden sächsischen Unternehmen sind dieser Einladung gefolgt. Am Abend wird Staatssekretär Werner mit den Ausstellern und nationalen wie internationalen Kooperations- und Netzwerkpartnern zu einem "Sächsischen Abend" zusammenkommen.

Auf der InnoTrans finden sich über 2.500 Aussteller aus 49 Ländern zusammen. Die Fachmesse hält 180 Neuvorstellungen und Weltpremieren wie die der TRAXX F140 Diesel-Multi-Engine-Lokomotive durch die Bombardier Transportation bereit. Erwartet werden ca. 100.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt.

In der sächsischen Bahnindustrie sind momentan ca. 13.000 Mitarbeiter in 240 Unternehmen beschäftigt.

SMWA - Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr