Über 550 Aktive beim 2. Firmenlauf Westlausitz in Schwarzheide

Erfolgreicher 2. Firmenlauf Westlausitz in Schwarzheide mit über 550 Aktiven und 3.333 Euro für die Grundschule Wandelhof

Erfolgreicher Firmenlauf Westlausitz mit über 550 Aktiven Über 150 Aktive mehr als im Vorjahr starteten bei idealen Witterungsverhältnissen am 12.9.2012 um 17:45 Uhr an der Grundschule Wandelhof zum Zweiten Firmenlauf Westlausitz.

Mit großer Begeisterung und hoch motiviert warteten die 551 Aktiven auf den Startschuss, den der stellvertretende Bürgermeister Manfred Richter abgab. Auf dem kleinen Rundkurs von 2,6 km reihten sich zum ersten Mal auch über 100 Nordic Walker ein. Vorbei an Wasserturm und Lutherkirche im historischen Dorfkern führte die 4,8 km lange Strecke, für die sich über 300 Läufer entschieden hatten.

Über 50 Ordnungskräfte, Feuerwehr und Polizei gewährleisteten die Sicherheit der Aktiven auf den beiden Laufstrecken. "Eine Veranstaltung dieser Größenordnung hat meine Grundschule noch nicht erlebt", freute sich Schulleiterin Elke Voigt. "Ich bin absolut überwältigt von der großen Resonanz der Läufer und Zuschauer." Immerhin tummelten sich auf dem Gelände der Grundschule neben den Aktiven mehr als 100 Zuschauer.

Auch Bürgermeister Christoph Schmidt, der selbst aktiv am Lauf teilnahm, hatte nur lobende Worte. "Als Ausrichter des diesjährigen Firmenlaufes bin ich stolz auf diese tolle Veranstaltung hier in Schwarzheide und ich bin absolut überwältigt von dem positiven Zuspruch, der wahrnehmbar von der gesamten Wirtschaftsregion Westlausitz hier spürbar ist."

Ergebnisse des zweiten Firmenlaufes in Schwarzheide

Die Idee, einen Firmenlauf ins Leben zu rufen, wurde im vergangenen Jahr durch die BASF Schwarzheide GmbH an die Städte des Regionalen Wachstumskerns Westlausitz (RWK) herangetragen. Die Stadt Schwarzheide, in diesem Jahr geschäftsführende Stadt im RWK, hatte gemeinsam mit der BASF und der Stadt Lauchhammer die Organisation inne.

Begeistert von der großartigen Resonanz zeigte sich auch Schirmherr und Landrat Siegurd Heinze. Ein Scheck über 3.333 Euro wurde an die strahlende Schulleiterin durch den Vorsitzenden der Geschäftsführung der BASF Schwarzheide GmbH, Dr. Karl‐Heinz Tebel übergeben, der sich aus den Startgeldern und einer Zugabe durch die BASF zusammensetzte. "Mit so viel Geld haben wir nicht gerechnet. Wir werden ein Balanciergerät für den Schulhof anschaffen und uns mit dem Rest noch einen anderen Wunsch erfüllen." freute sich Elke Voigt. "Danke allen Läufern, die mit ihrer Teilnahme dazu beigetragen haben."

Mit der Siegerehrung der Preisträger endete eine rundherum gelungene Sportveranstaltung. Der Dritte Firmenlauf Westlausitz findet am 4. September 2013 statt. Dann freut sich die Stadt Senftenberg auf ebenso viele Teilnehmer!

Text & Foto: Stadt Schwarzheide