Gewerbeanmeldungen in Brandenburg rückläufig

Rückgang bei den Gewerbeanmeldungen im Land Brandenburg im 1. Halbjahr 2012

Im 1. Halbjahr 2012 wurden über 9 400 Gewerbe in den Brandenburger Wirtschaftsämtern angemeldet, damit wurde das Vorjahresergebnis um fast ein Zehntel verfehlt. Gleichzeitig wurden 9 500 Gewerbe abgemeldet, das waren 2,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg weiter mitteilt, gab es die meisten Bewegungen im Wirtschaftsbereich "Handel" (2 200 An- und 2 400 Abmeldungen), gefolgt vom Bereich "Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen" (jeweils 1 300 An- und Abmeldungen). Im Baugewerbe wurden gut 1 200 Anmeldungen und fast 1 280 Abmeldungen festgestellt.
Die meisten Gewerbeanzeigen wurden mit 900 An- und 800 Abmeldungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark ermittelt, gefolgt vom Landkreis Oberhavel mit 880 An- und 790 Abmeldungen.

Gewerbeanzeigen in Brandenburg im 1. Halbjahr 2012 nach Wirtschaftsbereichen

Gewerbeanmeldungen in Brandenburg rückläufig

Im Land Brandenburg wurden 79 Prozent der angemeldeten Betriebe neu gegründet und 80,4 Prozent der abgemeldeten Betriebe aufgelöst. Jedes dritte der 7 300 Einzelunternehmen wurde von einer Existenzgründerin angemeldet. Bei den 7 500 abgemeldeten Unternehmen dieser Rechtsform lag der Frauenanteil ebenfalls bei knapp einem Drittel.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg