Erster Aktivtag für ältere Langzeitarbeitslose mit Aktivmesse und Jobbörse

50plus radelte für einen guten Zweck im Refektorium

 

Das Refektorium in Doberlug-Kirchhain war am 5. September Austragungsort eines Regionsradelwettbewerbes mit integrierter Aktivmesse und Jobbörse. Eingeladen hatte der Beschäftigungspakt 50plus Elbe-Elster, Wittenberg und Dessau-Roßlau. Rund 150 Langzeitarbeitslose waren herzlich zum Aktivtag mit interessanten Gesundheits- und Fitnessangeboten sowie vielfältigen Sport- und Vortragsangeboten eingeladen. Mit dabei war auch das "BeCaMobil - 55 plus" der E&G Projektagentur mbH. Dabei handelt es sich um ein Kooperationsprojekt des Regionalbudgets im Landkreis und des Beschäftigungspaktes 50plus Elbe-Elster, Wittenberg und Dessau-Roßlau aus der aktuellen Förderphase, die bis 2014 läuft. Das Bewerber-Café-Mobil (BeCaMobil) kommt direkt in die Orte und soll dort vor allem älteren langzeitarbeitslosen Frauen und Männern Vermittlungsperspektiven aufzeigen und Unterstützung anbieten.

Landrat Christian Jaschinski und Eike Belle, Geschäftsführerin des Jobcenter Elbe-Elster gingen zum Auftakt der rund vierstündigen Veranstaltung mit gutem Beispiel voran und traten auf dem Fahrradergometer gleich nach der Eröffnung kräftig in die Pedale. Neben der Demonstration der eigenen Fitness ging es an dem Tag auch um einen guten Zweck. Wer die meisten Kilometer absolviert hatte, bekam eine Geldspende von 300, 200 oder 100 Euro für eine soziale Einrichtung seiner Region. Die insgesamt 36 Radler aus dem Landkreis Elbe-Elster traten im Fernwettbewerb gegen die Paktpartner Wittenberg und Dessau-Roßlau an. Landrat Christian Jaschinski: "Der Beschäftigungspakt 50plus Elbe-Elster, Wittenberg und Dessau-Roßlau unterstützt Langzeitarbeitslose bei der beruflichen Wiedereingliederung. Dazu gehören auch Gesundheit, körperliche Fitness und Motivation, um den Anforderungen am Arbeitsplatz gewachsen zu sein. Der Aktivtag 50plus bringt dieses Anliegen wunderbar auf den Punkt." Am Ende errangen die Radler aus dem Elbe-Elster-Landkreis den 3. Platz mit über 65 erradelten Kilometern. Der Erlös der guten Aktion von 100 Euro ging an das Kinderhospiz in Finsterwalde. Landrat Christian Jaschinski legte dafür sogar noch einmal 200 Euro obenauf und sponserte zusätzlich für jeden gefahrenen Kilometer jeweils einen Euro. Den ersten Platz belegte der Landkreis Wittenberg mit über 74 gefahrenen Kilometern, Platz zwei belegte die Stadt Dessau-Roßlau mit über 73 Kilometern auf dem Tacho.

"Perspektive 50plus - Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen" ist ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur Verbesserung der Beschäftigungschancen älterer Langzeitarbeitsloser. Neben den Potenzialen der Wirtschaft und der Länder soll auch die Gestaltungskraft und Kreativität der Regionen stärker als bisher zur beruflichen Eingliederung älterer Langzeitarbeitsloser genutzt werden. "Für 2013 haben wir bereits viele Ideen für neue Ansätze. Und die wollen wir Schritt für Schritt umsetzen", sagte die Geschäftsführerin des Jobcenter Elbe-Elster, Eike Belle. Unternehmen und ältere Arbeitsuchende aus dem Zuständigkeitsbereich der Jobcenter finden weitere regionale Informationen und Ansprechpartner auf der Internetseite www.erfolgsgeschichten50plus.de .

Quelle: Pressestelle des Landkreis Elbe-Elster