Marktkauf in Lauchhammer eröffnet neu

"Ich freue mich, dass der Umbau so gut geklappt hat. In so kurzer Zeit ist hier viel geleistet worden. Aufmerksam habe ich die regelmäßigen Dokumentationen der Baufortschritte im Stadtkanal verfolgt. Der Marktkauf war und ist eines unserer Vorzeigeobjekte in Lauchhammer", sagt Bürgermeister Roland Pohlenz.

Nach nur zwölf Tagen Umbauzeit und mit insgesamt 4,5 Millionen Euro Investitionssumme hat der Marktkauf nun wieder geöffnet. In der kurzen Zeit wurde der Markt komplett umgebaut. Unter anderem können sich die Kunden über die Erweiterung des Obst- und Gemüsebereiches auf 400 Quadratmeter auf das Doppelte der bisherigen Verkaufsfläche freuen. Eine Fischabteilung steht ebenfalls zur Verfügung. Modernste Beleuchtungstechnik mit LED-Lampen senkt den Stromverbrauch, neue Kühltechnik sorgt für weitere Stromeinsparungen.

Durch den Umbau sind neue Arbeitsplätze für elf Mitarbeiter entstanden, damit gehört der Marktkauf mit 103 Mitarbeitern zu den größeren Arbeitgebern in Lauchhammer.

Ulf-Uwe Plath, Verkaufsleiter der Edeka Minden-Hannover unterstrich den Bezug des Handelshauses zur Region. "Wir vermarkten unter anderem eine ganze Zahl regionaler Produkte, wie den Eierlikör Scharfes Gelb, Getränke von Bad Liebenwerda Mineralquellen und Säfte aus der Mosterei Hosena."

"Natürlich unterstützen wir auch Vereine und Einrichtungen in der Region", so Plath. Über eine Zuwendung anlässlich der Neueröffnung freuten sich der Hospizdienst OSL e.V., die Kindertagesstätte "Haus der kleinen Forscher" sowie Frakima - Verein gegen häusliche Gewalt e.V. aus Lauchhammer, der das Frauenhaus betreibt.

Markleiter Mirko Buhr dankt den beteiligten Firmen, den Mitarbeitern des Marktkaufes sowie der Feuerwehr Lauchhammer. Die Kameraden haben beim Ein- und ausräumen des Getränkemarktes tatkräftig mit angepackt. "Ein Dank gilt ebenfalls den Behörden und Ämtern für die schnelle Bearbeitung und Unterstützung."

Quelle: PM der Stadtverwaltung Lauchhammer