Spreewaldstadt Lübbenau lockt zum BRANDENBURG-TAG

Ministerpräsident Matthias Platzeck, der Lübbenauer Bürgermeister Helmut Wenzel und der Vorsitzende des Kuratoriums BRANDENBURG-TAG, Karl-Ludwig Böttcher, haben die Brandenburgerinnen und Brandenburger sowie ihre Gäste heute für das erste Septemberwochenende zum 13. Landesfest in die Spreewaldstadt eingeladen.

Drei Festgebiete, sieben Bühnen mit regionalen, nationalen und internationalen Stars und zahlreiche Aussteller bieten zum BRANDENBURG-TAG die einzigartige Möglichkeit, das Land kompakt mit allen Sinnen in der romantischen Kulisse des Spreewalds zu erleben. Präsent sind Vertreter von A wie Arbeitsgemeinschaft "Städte mit historischen Stadtkernen"" über M wie Marmeladenmanufaktur bis Z wie Zentraldienst der Polizei. Platzeck und Wenzel informierten vor der Presse in Potsdam über den aktuellen Stand der Vorbereitungen.

Platzeck dankte allen, die sich in der Gastgeberstadt Lübbenau und in allen Landesteilen an den Vorbereitungen beteiligten. "Ich bin mir sicher, wir feiern am 1. und 2. September ein tolles Landesfest im Herzen des Spreewalds. Mit sportlichen Wettbewerben, musikalischen Größen und Einblicken in die wunderbare Region präsentiert sich ein traditionelles, aktives und facettenreiches Brandenburg." Platzeck wird am Samstag das Landesfest um 11.00 Uhr auf dem Kirchplatz in der Spreewaldstadt eröffnen. Als Moderatorin begrüßt die Entertainerin Dagmar Frederic die Gäste. Musikalische Unterhaltung gibt es außerdem mit EliZa und dem offiziellen Lied zum BRANDENBURG-TAG 2012 "Hey, Lübbenau" (Video auf Youtube).

Bürgermeister Wenzel: "Wir freuen uns auf das Landesfest und haben alle notwendigen Vorbereitungen für unsere Gäste getroffen. Die Stadt ist nicht nur geschmückt, sondern auch verkehrs- und sicherheitstechnisch auf das Landesfest vorbereitet." Der Bürgermeister betonte: "Allen Bürgern sei für ihr Verständnis bei den nicht zu vermeidenden Einschränkungen und deren teilweise große Bereitschaft das Fest zu unterstützen gedankt. Ohne den Rückhalt der Lübbenauer wäre der BRANDENBURG-TAG in der Spreewaldstadt nicht denkbar."

Den Höhepunkt des ersten Abends bildet die "SINNfonie der Lichter" ab 19.30 Uhr auf dem Roten Platz. Mit der multimedialen Inszenierung erwartet die Besucher eine Lasershow mit außergewöhnlichem Lichtspektakel und der britischen Band THE OVERTONES als musikalischem Top Act. Das Renner-Rennen ist ein weiteres Highlight des Landesfestes und bietet rasante Fahrten auf der Bahnhofstraße. Um Lübbenau/Spreewald genauer kennenzulernen, empfiehlt der Bürgermeister: "Machen Sie eine traditionelle Kahnfahrt entlang dem ‚Fließ der geschmückten Spreewaldkähne‘ oder genießen Sie eine Kremserfahrt durch das moderne Lübbenauer Viertel `Grüner Stadtumbau`. Hier gibt es viel zu entdecken. Kommen Sie vorbei und feiern Sie mit uns das 13. Landesfest mit Spreewaldcharme!"

Auch Landesministerien erwarten die Besucher auf dem Festgebiet. Das Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten (MWE) stellt mit einer Fotoaktion EU-Fonds vor. Mit einem Rauschbrillenparcours vom Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (MIL) kann vor Ort getestet werden, wie das Reaktionsvermögen unter Einfluss von Alkohol beeinträchtigt wird. Auf dem "Marktplatz der Möglichkeiten" präsentieren sich einzelne Demografie-Projekte der Region. Mit der Fülle an Ausstellern und Aktionen wird die Vielfalt Brandenburgs an einem Wochenende zu spüren sein.

Quelle: Staatskanzlei Brandenburg/ Pressestelle Landkreis Spree-Neiße