Fahrradboxen für Radtouristen in Cottbus

Besucherinnen und Besucher der Stadt Cottbus, die mit dem Fahrrad anreisen, können sich jetzt über ein neues Serviceangebot freuen.

Fahrradboxen für Radtouristen in CottbusAn drei Standorten stehen in unserer Stadt für Radtouristen Fahrradboxen zur sicheren und trockenen Unterbringung von Fahrrädern bereit: direkt in der Innenstadt, hinter dem Cottbus-Service, am Tierpark und am Besucherzentrum Gutsökonomie im Park Branitz. Die Schlüssel dazu erhalten Radtouristen während der Öffnungszeiten an den jeweiligen Einrichtungen gegen ein Pfand. Für die Boxen in der Innenstadt hat sich das Lindner Congresshotel bereit erklärt, den täglichen Service für die Schlüsselausgabe zu übernehmen. So hat der Radtourist die Gelegenheit, entspannt und ohne Eile bis in die Abendstunden den Service der abschließbaren Fahrradboxen zu nutzen.

Die Fahrradboxen für Radtouristen in Cottbus sind Bestandteil des "Deutsch-Polnischen Tourismuszentrums", eines gemeinsamen "Interreg IV A"-Projektes mit der polnischen Partnerstadt Zielona Góra. Seit 2010 wird in den Tourismusinformationen beider Städte je eine Filiale des gemeinsamen Zentrums betrieben. Schwerpunkt und Ziel des Projektes auf Cottbuser Seite war und ist die spürbare Erhöhung der Besuche und Übernachtungen polnischer Touristen in unserer Stadt. In diese Zielstellung ordnet sich auch das neue Angebot ein. "Radtourismus stellt gerade in unserer Nachbarregion eine enorme Wachstumsbranche mit Potenzial für den grenzüberschreitenden Tourismus dar", so die übereinstimmende Einschätzung der Tourismusfachleute beiderseits von Oder und Neiße.

Die öffentliche Inbetriebnahme der touristischen Fahrradboxen im Beisein des polnischen Projektpartners erfolgt am Donnerstag, 9. August, 11:00 Uhr, am Standort Petersilienstraße 1.

Quelle: PM der Stadtverwaltung Cottbus