Höhere Umsätze im brandenburgischen Einzelhandel

Der Einzelhandel (ohne Kraftfahrzeughandel) im Land Brandenburg setzte nach vorläufigen Ergebnissen im Monat Mai 2012 nominal 2,9 Prozent mehr um als im Vorjahr. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg weiter mitteilt, bedeutet das real, d.h. unter Ausschaltung der Preisentwicklung, ein Umsatzplus von 1,6 Prozent. Mit 22 Verkaufstagen hatte der April 2012 zwei Verkaufstage weniger als im Jahr 2011.

Die Zahl der Beschäftigten im Einzelhandel des Landes Brandenburg lag im Mai 2012 um 1,2 Prozent über der des vergleichbaren Vorjahresmonats. In beiden Beschäftigungsarten nahm die Zahl der Tätigen zu (Vollzeitbeschäftigte: +0,9 Prozent; Teilzeitbeschäftigte: +1,5 Prozent).

Umsatz und Beschäftigte des Brandenburger Einzelhandels im Mai 2012

Höhere Umsätze im brandenburgischen Einzelhandel

Über das Datenangebot des Bereiches Binnenhandel informiert: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg