Schadensregulierung in der Landwirtschaft durch die LMBV

Arbeitsgruppensitzung am 09. Juli 2012 beim Bauernverband

Schadensregulierung in der Landwirtschaft durch die LMBVVertreter des Bauernverbandes, der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) und der BVVG Cottbus tagten in der Geschäftsstelle des Bauernverbandes in Luckau. Es wurde der Stand der Schadensregulierung durch die LMBV erörtert. Für 11 Landwirtschaftsbetriebe erfolgte für das Jahr 2011 eine abschließende Schadensregulierung, für weitere 4 Betriebe läuft gegenwärtig die Bearbeitung. Im 2. Halbjahr wird mit jedem Betrieb seitens der LMBV ein persönliches Gespräch stattfinden und die Schadensregulierung für 2012 besprochen. Nach Aussage der BVVG Cottbus werden bis Ende August mit den entsprechenden Betrieben fünfjährige Pachtverträge über die Kompensationsflächen mit einer Vorbehaltsklausel abgeschlossen.

Die Wildschadensproblematik und bestehende Seuchengefahr wurde ausführlich erörtert. Ziel ist es, den Wildbestand zu reduzieren. Die Reproduktionsrate bei Schwarzwild beträgt 300 %, so dass sich der Bestand jährlich verdreifacht. Dem muss schnellstens entgegen gewirkt werden, da sind sich alle Teilnehmer einig. Die LMBV gestattet ab sofort eine Bejagung auf den von Landwirten genutzten Sperrflächen mit Verhaltensanforderungen. Dafür ist jedoch ein schriftlicher Antrag an Herrn Laqua von der LMBV zu stellen. Bei extremem Wildbestand besteht auch die Möglichkeit eines Antrages auf eine Drückjagd, die jedoch gesondert geprüft werden muss. Sauenfänge mit Drahtkastenfallen für Schwarzwild in bestimmten Grenzgebieten wären denkbar. Die LMBV prüft die Möglichkeit, ob in Seese-West und Schlabendorf-Süd oder Nord ein Hubschraubereinsatz erfolgen kann, um das Schwarzwild an den Rand der Wälder zu treiben und dort Abschüsse gezielt organisiert werden könnten. Wichtig ist, dass Landwirte und Jäger noch enger zusammenarbeiten und Absprachen tätigen sowie Jagdschneisen anlegen.

Die nächste Beratung der Arbeitsgruppe wird am 14. August 2012 stattfinden.

Quelle Text/Foto: PM Bauernverband Südbrandenburg e.V.