Maschinen und Material wirksam gegen Diebstahl schützen

Wirtschaftsförderung Elbe-Elster bietet Infoveranstaltung in Kooperation mit der Polizei an

Maschinen und Material wirksam gegen Diebstahl schützen Was ist künstliche DNA (kDNA), wie wird sie angewandt, wie funktioniert das System Diebstahlschutz durch kDNA, mit welchen Kosten muss ein Unternehmen rechnen, ist die Polizei entsprechend ausgebildet und ausgerüstet?

Das sind Fragen, die in einer Infoveranstaltung der Regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster mbH für interessierte Unternehmen des Landkreises Elbe-Elster beantwortet werden sollen.

Die Markierung mit künstlicher DNA kann sowohl im Innenbereich (Computer, Werkzeug, etc.) als auch im Außenbereich (Arbeitsmaschinen, Baumaterial, Holz, etc.) eingesetzt werden.

Die auffallende Kennzeichnung der markierten Objekte zeigt in der Praxis eine abschreckende Wirkung. Bei Kontrollen der Polizei können markierte Objekt schnell dem Eigentümer zugeordnet werden und die kDNA kann auch bei der Täterverfolgung eingesetzt werden. Somit ist der Einsatz künstlicher DNA für viele Unternehmen sicherlich eine interessante Variante zum Eigentumsschutz.

Die Informationsveranstaltung findet am 19. Juli 2012 um 14.30 Uhr im Gasthof "Zu den drei Rosen" in 04924 Winkel statt. Referenten sind eine Mitarbeiterin der Polizeiinspektion Elbe-Elster und Axel Matz von "spectrum distribution".

Anmeldungen werden bis zum 17. Juli 2012 unter der Telefonnummer 03535-46-2640 von Frau Münster entgegengenommen.

Quelle: Pressestelle des Landkreis Elbe-Elster