Aktiv im Lausitzer Seenland

Mit Bahn und Bus ins Lausitzer Seenland

 In den nächsten Jahren entsteht in der Lausitz Europas größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft. Die frühere Tagebaulandschaft erhält ein neues, freundlicheres Gesicht. Wasser läuft in die ehemaligen Tagebaugruben und setzt tiefblaue Farbtupfer in die Szenerie. Extravagante schwimmende Häuser, zahlreiche Segelboote, ausgefallene Landmarken und sich entwickelnde Natur bestimmen das Bild im Lausitzer Seenland.

Sport und Spaß auf oder am Wasser sind garantiert. Ob mit Boot, Fahrrad, Skates oder per pedes, dem aktiven Erholen und Entdecken sind keine Grenzen gesetzt. Atemberaubende Monumente der Industriekultur wie die Energiefabrik Knappenrode und das Besucherbergwerk F 60 vermitteln gelebte Geschichte. Traditionen und Bräuche der Sorben sind genauso erlebbar wie die wohl bekannteste Sagengestalt der Lausitz - der sorbische Zauberer KRABAT.

Das Lausitzer Seenland ist von Dresden aus mit den Bahnlinien RE 15 und RE 18/RE 11 (Umstieg in Ruhland) erreichbar. Zahlreiche Buslinien ergänzen das Fahrtangebot. Unsere Broschüre "Westlausitz und Lausitzer Seenland" bietet einen Gesamtüberblick. In der Saison vom 31. März bis 31. Oktober 2012 ist der FahrradBus von Kamenz nach Großkoschen am Senftenberger See unterwegs.

Weitere Infos

Quelle: PM der Verkehrsverbund Oberelbe GmbH